Sie sind hier: Startseite » Italien » Neapel

Neapel

Neapel
Neapel Blick über die Bucht von Neapel bis zum Vesuv




Überblick

Neapel
Neapel ...typischer Bereich der Innenstadt - Spaccanapoli - Foto: Wikipedia (gemeinfrei)



In der Region Kampanien in Italien liegt die Metropolitanstadt Neapel. Auf einer Fläche von etwa 120 Quadratkilometer leben etwa 1 Millionen Menschen. Damit ist Neapel (ital: Napoli) nach Rom und Mailand die drittgrößte Stadt in Italen. Die Einwohner der Großstadt nennt man Napoletani. Der Schutzpatron von Neapel ist der Heilige San Gennaro, dem im großen Dom der Stadt eine Kapelle geweiht ist. Neapel ist die Hauptstadt der Region Kampanien sowie ein wirtschaftliches und kulturelles Zentrum Süditaliens. Die Metropolregion hat bis zu 4,4 Millionen Einwohner. Viele Neapolitaner sprechen das stark vom Standarditalienischen abweichende Neapolitanisch.


Neapel
Neapel Via Toledo


Die ursprüngliche griechische Siedlung trug den Namen Neapolis („Neustadt“). Später geriet sie unter römische Herrschaft. Vom Spätmittelalter bis zum 18. Jahrhundert gehörte Neapel zu den größten Städten Europas. Seine politische Geschichte ist über weite Strecken von Fremdherrschaft geprägt, zudem war es die Hauptstadt süditalienischer Reiche. In den inneren Stadtteilen findet man zahlreiche historische Bauten und Kulturdenkmäler. Im Jahr 1995 wurde die gesamte Altstadt zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt. Das heterogene Stadtbild bietet Vorstädte mit riesigen Wohnkomplexen und weiten Flächen im Kontrast zu den engen und stark frequentierten Gassen der Altstadt.


Neapel
Neapel Panorama del centro storico - Bildquelle: Wikipedia (gemeinfrei)


Während in den Stadtteilen westlich des Zentrums der Reichtum konzentriert ist, findet man in den inneren Bezirken und der Altstadt teilweise Überbevölkerung und ökonomisch rückständige Gebiete. Die soziale Lage der Vorstädte ist unterschiedlich, es handelt sich teils um Arbeiterviertel, teils um im Zuge des sozialen Wohnungsbaus entstandene Satellitenstädte, teils aber auch um rurale Landschaften. Ein großes Problem ist die überdurchschnittlich hohe Arbeitslosigkeit in Neapel. Seinen Ursprung hat der Name der Stadt in der Zeit der Gründung durch die Griechen. Vielen ist die Stadt bekannt geworden durch den amerikanischen Film aus dem Jahr 1960 "Es begann in Neapel" in den Hauptrollen mit Clark Gable und Sophia Loren.


Fußballklub SSC Neapel

Neapel
Neapel Stadio San Paolo


Aber auch durch den Fußball ist die Stadt bekannt geworden. Der Fußballklub SSC Neapel gilt traditionell als eines der Aushängeschilder Süditaliens im Fußball, da man jahrelang in der Serie A den Vereinen aus dem Norden des Landes Paroli bieten konnte. Die Heimspielstätte des Vereins im Westen der Stadt ist das Stadio San Paolo. Besonders an die Zeiten, als Diego Maradona hier spielte, erinnert man sich auch heute noch gerne. Vollständig heißt der Fußballclub "Società Sportiva Calcio Napoli S.p.A.", er wurde am 1. August 1926 von englischen Hafenarbeitern als Naples gegründet. Die Neugründung als S.S.C. Napoli (Società Sportiva Calcio Napoli) erfolgte 1926. Die Vereinsfarben sind hellblau. Die goldenen Jahre für den Verein begannen 1984 mit dem Wechsel von Diego Maradona für rund 13,5 Milliarden Italienische Lire (rund 7,5 Millionen US-Dollar) vom FC Barcelona nach Neapel, damals der teuerste Transfer in der Fußballgeschichte.



Vesuvius from Pompeii (hires version 2 scaled)

Ansicht des Vesuv vom antiken Standort Pompeji - eingebunden über Wikimedia Commons


Lage

Neapel
Neapel Blick über die weite Bucht von Neapel


Die Stadt liegt an einer 30 Kilometer langen Meeresbucht, dem Golf von Neapel. An diesem Golf liegt eine 13 Kilometer lange Caldera, die sogenannten Phlegräischen Felder (Campi Flegrei). Sie werden von ungefähr 40 kleinen und großen Vulkankratern geformt, deren bekanntester die Solfatara ist. Zu einiger Bekanntheit brachte es auch der so genannte Monte Nuovo (Neuer Berg). Er erhielt seinen Namen, weil er in nur wenigen Tagen entstanden ist, als der Vulkan 1538 das einzige Mal ausbrach. Auf der anderen Seite Neapels, ebenfalls am Golf, befindet sich einer der berühmtesten Vulkane der Welt, der Vesuv. Er ist rund 17.000 Jahre alt und 1.281 Meter hoch. Es handelt sich um einen aktiven Vulkan, der besonders wegen der Nähe zu städtischen Gebieten als einer der gefährlichsten Vulkane gilt.


Neapel
Neapel Palazzo Reale an der Piazza del Plebiscito - Foto: Wikipedia - Autor: Radomil - Lizenz: s.u.


Das letzte Mal brach er im Jahr 1944 aus, als sich im Zweiten Weltkrieg gerade amerikanische Truppen und Kamerateams in Neapel aufhielten, die den Ausbruch mit der Kamera festhielten. Bis 1925 umfasste das Stadtgebiet nur etwa 52 Quadratkilometer. Am 15. November 1925 wurde es um die Kommunen San Pietro a Patierno, Barra, Ponticelli und San Giovanni a Teduccio vergrößert. Durch ein Gesetz vom 3. Juni 1926 wurden Secondigliano, Chiaiano, Pianura und Soccavo dem Stadtgebiet hinzugefügt. Durch diese Kommunen mit insgesamt 116.639 Einwohnern verdoppelte sich die Fläche Neapels auf 117 Quadratkilometer. Der jüngste Stadtteil ist Scampia, er wurde 1985 aus Gebieten mehrerer Stadtteile gebildet. Politisch sind die insgesamt 30 Stadtteile (Quartieri) der Stadt in zehn Verwaltungsbezirken (Municipalità) zusammengefasst [1].



Spaccanapoli da s Elmo 1050131

Blick über Neapel vom Castel Sant’Elmo - eingebunden über Wikimedia Commons


Aeroporto di Napoli-Capodichino

Neapel - Airport
Neapel - Airport Aeroporto di Napoli-Capodichino - Foto: Wikipedia - Autor: Ra Boe - Lizenz: s.u.


Neapel ist hervorragend an die Fernverkehrssysteme angebunden: Die Stadt ist von einem dichten Autobahnnetz umgeben, an das Schienennetz der Gruppo FS angeschlossen, hat einen großen Seehafen und den Aeroporto di Napoli-Capodichino, einen internationalen Flughafen. Er ist einer der wichtigsten Flughäfen Süditaliens und liegt sieben Kilometer nordöstlich der Stadtmitte. Der Flughafen liegt im Stadtgebiet von Neapel. Er hat Anschluss an die Autobahntangente A56, über die alle Stadtteile gut erreichbar sind, und die Autobahn A1 nach Rom. In die Innenstadt und einige umliegende Städte wie Caserta, Avellino, Benevento, Sorrento und Salerno gibt es etliche Busverbindungen. Der ANM-Alibus pendelt zwischen Piazza Municipio in Neapel und dem Airport. Der Stadtbus 3S verkehrt ab dem Bahnhofsvorplatz von Napoli Centrale. Ein Anschluss an die U-Bahn ist in Bau. Der Flughafen hat eine rund 2.600 Meter lange Start- und Landebahn mit nordöstlicher Ausrichtung.


Italienreise

Neapel
Neapel ...historische Ansichten - Neapel 1836 - Gemälde von Rudolf Wiegmann - Foto: Wikipedia (gemeinfrei)


Sicherlich kennen Sie den Wahlspruch "Neapel sehen und sterben", der während der Italienreise von Johann Wofgang von Goethe entstanden ist.

„Neapel, den 25. Februar 1787.

(...) Endlich erreichten wir die Plaine von Capua, bald darnach Capua selbst, wo wir Mittag hielten. Nachmittag tat sich ein schönes, flaches Feld vor uns auf. Die Chaussee geht breit zwischen grünen Weizenfeldern durch, der Weizen ist wie ein Teppich und wohl spannenhoch. Pappeln sind reihenweis auf den Feldern gepflanzt, hoch ausgezweigt und Wein hinangezogen. So geht es bis Neapel hinein (...)

(...) Der Vesuv blieb uns immer zur linken Seite, gewaltsam dampfend, und ich war still für mich erfreut, daß ich diesen merkwürdigen Gegenstand endlich auch mit Augen sah. Der Himmel ward immer klärer, und zuletzt schien die Sonne recht heiß in unsere enge rollende Wohnung. Bei ganz rein heller Atmosphäre kamen wir Neapel näher; und nun fanden wir uns wirklich in einem andern Lande. Die Gebäude mit flachen Dächern deuten auf eine andere Himmelsgegend, inwendig mögen sie nicht sehr freundlich sein. Alles ist auf der Straße, sitzt in der Sonne, so lange sie scheinen will. Der Neapolitaner glaubt, im Besitz des Paradieses zu sein, und hat von den nördlichen Ländern einen sehr traurigen Begriff: »Sempre neve, case di legno, gran ignoranza, ma danari assai.« Solch ein Bild machen sie sich von unserm Zustande. Zur Erbauung sämtlicher deutschen Völkerschaften heißt diese Charakteristik übersetzt: »Immer Schnee, hölzerne Häuser, große Unwissenheit; aber Geld genug.«

Neapel selbst kündigt sich froh, frei und lebhaft an, unzählige Menschen rennen durcheinander, der König ist auf der Jagd, die Königin guter Hoffnung, und so kann's nicht besser gehn“. [3]


Video Neapel und Vesuv - Reisebericht



Kulturelle Bereiche

Neapel - Theater Mercadante
Neapel - Theater Mercadante Hauptfassade des Theaters - Foto: Wikipedia - Autor: Armando Mancini - Lizenz: s.u.


Die reiche Geschichte der Stadt beinhaltet auch eine Vielzahl an kulturellen Treffpunkten, die den Besucher von Neapel in ihren Bann ziehen. Das damit verbundene große Erbe der Stadt Neapel besteht aus vielen historischen, künstlerischen und archäologischen Stätten. Zu den wichtigsten Museen und Sehenswürdigkeiten von Neapel gehören: das Castel dell'Ovo; der historische Stadtpalast; die historischen Archive der Stadt; das Mercadante Theater und natürlich auch die anderen Theater der Stadt Neapel, Ausstellungsräume und Events und die Büchereien. Ein Highlight ist das Archäologische Nationalmuseum Neapel (Museo Archeologico Nazionale), das die drittgrößte ägyptische Sammlung Italiens beinhaltet, nach dem Museo Egizio in Turin und dem Museo Gregoriano Egizio der Vatikanischen Museen.


Archäologisches Nationalmuseum Neapel

Neapel - Museum
Neapel - Museum Archäologisches Nationalmuseum Neapel


Das Archäologische Nationalmuseum Neapel (ital.: Museo Archeologico Nazionale) beherbergt eine der bedeutendsten archäologischen Sammlungen der Welt. Das Museum in Neapel wurde 1787 in Nachfolge der Sammlung des Neapeler Königshauses in Portici gegründet. Den Grundstock bildeten zunächst die Funde aus den beiden Großgrabungen in Herkulaneum und in Pompeji. Hinzu kamen mehrere bedeutende, vormals private Sammlungen (wie die Sammlung Farnese), die schon seit der Renaissance bestanden hatten. Die Ausstellung wurde in einem 1615 für die Universität von Neapel errichteten Gebäude untergebracht. Die Sammlung besteht aus Artefakten aus römischer Zeit, aus Funden antiker griechischer Städte und Beispielen aus vorrömischen Kulturen Süditaliens, die zur Zeit der Bourbonen gefunden wurden. Statuen, Fresken, Mosaiken und Keramiken bilden den Hauptbestandteil.

Adresse:

Museo Archeologico Nazionale di Napoli


Piazza Museo 19
80121 Neapel

Zu erreichen:

Metro Linie 1- Haltestelle Museo
Metro Linie 2: Haltestelle - Piazza Cavour

Öffnungszeiten:

Montag - Sonntag von 09.00 - 19.30 Uhr;
Dienstags geschlossen;

Internet: Archäologisches Nationalmuseum Neapel


Palazzo delle Arti Napoli

Neapel
Neapel Museum Palazzo delle Arti Napoli - Foto: Wikipedia (gemeinfrei)


Der Palazzo delle Arti Napoli (PAN) eröffnete im März 2005 seine Pforten und veranstaltet u.a. Ausstellungen, bietet Forschungsmöglichkeiten, Dienstleistungen und die Möglichkeit der Wissenserweiterung über die Kunstwerke und die Darsteller der zeitgenössischen Kunst von der Malerei bis hin zur Skulptur, Architektur, Fotografie, Design, Kino, Videokunst und Karikaturen. Das Museum Palazzo delle Arti Napoli ist in einem Palast aus dem 18. Jahrhundert (Palazzo Carafa di Rocella) untergebracht und verfügt über eine Aktionsfläche von etwa 6000 Quadratmeter.

Adresse:

Palazzo delle Arti Napoli (PAN)

Via dei Mille, 60,
80121 Napoli, Italien

Telefon: +39 081 795 8604

Öffnungszeiten:

Mittwoch - Montag: 09:30 - 17:30 Uhr;
Sonntag: 09:30 - 14.30 Uhr;
Dienstags geschlossen;

Eintritt frei


Teatro San Carlo

Neapel - Theater
Neapel - Theater Teatro San Carlo - Foto: Wikipedia (gemeinfrei)


Das Real Teatro di San Carlo ist das größte Opernhaus in Neapel, Italien. Das geschichtsträchtige Haus war jahrelang die größte und eine der angesehensten Opern Europas. Das Teatro San Carlo wurde 1735 von den Architekten Giovanni Antonio Medrano und Angelo Carasale für den Bourbonenkönig Karl VII. von Neapel konzipiert und errichtet. Der König wollte Neapel mit einem neuen und größeren Theater an Stelle des alten verfallenden Teatro San Bartolomeo von 1621 ausstatten. Das Teatro di San Carlo war jahrelang mit 3.300 Plätzen das größte Opernhaus und, noch vor der Mailänder Scala, das angesehenste Haus in Europa und der Welt und wurde allein schon wegen seiner Architektur und seiner reichen Einrichtung bewundert. Aber auch durch die zahlreichen Uraufführungen von Vincenzo Bellini, Gaetano Donizetti, Gioachino Rossini u.v.a. war das Teatro San Carlo beim Publikum beliebt.


Neapel - Theater
Neapel - Theater Teatro San Carlo um 1830 - Bildquelle: Wikipedia (gemeinfrei)


Große Tenöre wie Franco Corelli, Galliano Masini, Mario del Monaco, Beniamino Gigli und natürlich Enrico Caruso gehörten zu den Künstlern dieses Hauses. Das Theater wurde am 4. November 1737 – dem Namenstag des Königs – mit der Aufführung von Domenico Sarros Achille in Sciro eröffnet, der sein Werk zu diesem Anlass selbst dirigierte. Grundlage dieser Oper war ein Libretto von Pietro Metastasio. Im Februar 1816 zerstörte ein Brand große Teile des Theaters. Für die Instandsetzung und Restaurierung zeichnete der Architekt Antonio Niccolini verantwortlich. Bereits Ende August desselben Jahres konnte Niccolini das Theater – mit klassizistischer Modernisierung – wieder der Öffentlichkeit übergeben.


Informationen:

Neapel - Theater
Neapel - Theater Teatro San Carlo


Am 28. November 1813 wurde hier die Oper Medea in Corinto vom deutschen Komponisten Johann Simon Mayr uraufgeführt. Der Schüler Mayrs Gaetano Donizetti erlebte hier am 26. September 1835 die Uraufführung seiner Oper Lucia di Lammermoor. Im März 1904 wurde Siberia von Umberto Giordano als italienische Premiere aufgeführt [2].

Adresse:

Real Teatro di San Carlo


Opernhaus in Neapel

Via San Carlo, 98,
80132 Napoli, Italien

Telefon: +39 081 797 2111

Internet: Teatro San Carlo

Gegründet: 4. November 1737, Neapel, Italien


Video Neapel - zu Fuß durch die Altstadt



Parks

Neapel
Neapel Brunnen im Capodimonte-Park, dem größten Park Neapels - Foto: Wikipedia - Autor: Baku - Lizenz: s.u.


Eine Publikation aus dem Jahr 2010 listet für Neapel insgesamt 46 Parks auf, von denen viele allerdings weniger als einen Hektar groß sind. Die beiden mit Abstand größten Parks mit ausgedehnten Wald- und Wiesenflächen sind der Parco di Capodimonte, der im Kern 1734 angelegt wurde und eine Fläche von 134 Hektar umfasst, und der Parco dei Camaldoli (137 Hektar). 1807 entstand auf französische Initiative der universitäre Orto botanico. Hinzu kommt der Park rund um die Villa Floridiana auf dem Hügel Vomero (6 Hektar) und vor allem der neben der Insel Nisida gelegene Parco Virgiliano. Er entstand in der ersten Hälfte der 1930er Jahre und umfasst 9,2 Hektar Fläche.


Weitere Informationen:

  • Sehenswürdigkeiten in Neapel Teil I.

    Im Jahr 1995 wurde die gesamte Altstadt (centro storico) von Neapel zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt. Entsprechend hoch ist dort die Zahl der als sehenswert geltenden Baulichkeiten. Die drei bed...

  • Pompeji

    Pompeji (auf italienisch "Pompe") war eine antike Stadt in Campanien. Sie lag am Golf von Neapel und war die Nachbarstadt von Herculaneum und Stabiae, die wie Pompeji beim Ausbruch des Vesuvs am 2...

  • Königspalast von Caserta

    In der Umgebung von Neapel finden sich zahlreiche Sehenswürdigkeiten, darunter auch der Palast von Caserta. Der im Stil des Barock errichtete Königspalast (ital.: Palazzo Reale) befindet sich in ...

Weitere Informationen:

  • Sehenswürdigkeiten in Neapel Teil II.

    In der Stadt Neapel gibt es hunderte Kirchen und zahlreiche Klöster. In den Straßen stehen zahlreiche Vitrinen mit Heiligenbildern. Ein religiöses Zentrum ist der Duomo San Gennaro aus dem 13. Ja...

  • Umgebung von Neapel

    Neben dem Vesuv wurden die im Jahr 79 von Lava und Asche verschütteten und dadurch außergewöhnlich gut erhaltenen Römerstädte Herculaneum und vor allem Pompeji (über 2 Millionen Besucher im Jahr)...



Sehenswürdigkeiten in Neapel Teil I.

Neapel - Festungen
Neapel - Festungen Castel Nuovo, oft auch Maschio Angioino genannt - Foto: Wikipedia - Autor: Azotoliquido - Lizenz: s.u.


Im Jahr 1995 wurde die gesamte Altstadt (centro storico) von Neapel zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt. Entsprechend hoch ist dort die Zahl der als sehenswert geltenden Baulichkeiten. Die drei bedeutendsten und das Stadtbild prägenden Festungen (Castelli) sind das Castell Nuovo, das Castel Sant’Elmo und das Castel dell’Ovo. Das Castel Nuovo befindet sich am Hafen, vor dem Rathausplatz. Es wurde im 13. Jahrhundert unter den Anjou erbaut und hatte die Funktion einer Stadtburg....

Weitere Informationen zu den Sehenswürdigkeiten in der Stadt Neapel in Italien finden Sie hier....!


Sehenswürdigkeiten in Neapel Teil II.

Neapel - Kirchen
Neapel - Kirchen Certosa di San Martino - Teil des Kreuzgangs - Foto: Wikipedia (gemeinfrei)


In der Stadt Neapel gibt es hunderte Kirchen und zahlreiche Klöster. In den Straßen stehen zahlreiche Vitrinen mit Heiligenbildern. Ein religiöses Zentrum ist der Duomo San Gennaro aus dem 13. Jahrhundert. In seiner Capella del Tesoro di San Gennaro werden die Reliquien und das Blut des Stadtheiligen San Gennaro aufbewahrt, das wegen des so genannten Blutwunders zu einiger Bekanntheit gelangte. Wenn das Blut während der Zeremonie....

Weitere Informationen zu den Sehenswürdigkeiten Teil II. in der Stadt Neapel in Italien finden Sie hier....!


Umgebung von Neapel

Amalfi
Amalfi Amalfiküste - Foto: Wikipedia - Autor: cezary kotowicz - Lizenz: s.u.


Neben dem Vesuv wurden die im Jahr 79 von Lava und Asche verschütteten und dadurch außergewöhnlich gut erhaltenen Römerstädte Herculaneum und vor allem Pompeji (über 2 Millionen Besucher im Jahr) zu Zentren des Tourismus. Etwa eine Autostunde südöstlich von Neapel befindet sich die Amalfiküste, die 1997 in das UNESCO-Weltkulturerbe aufgenommen wurde. Haupteinnahmequelle dieser historischen Kulturlandschaft ist der Tourismus.....

Weitere Informationen zu den Sehenswürdigkeiten in der Umgebung von Neapel finden Sie hier....!


Königspalast von Caserta

Caserta - Palast
Caserta - Palast Ansicht vom Park auf die Nordfassade - Foto: Wikipedia - Autor: Twice25 & Rinina25 - Lizenz: s.u.


Unter Karl VII. von Neapel begannen sich die Künste in Neapel zu entwickeln, doch die Stadt erschien ihm als Hauptstadt nicht repräsentativ genug. Vielen Fürsten des Absolutismus gleich, wünschte er sich eine geplante Stadt als neuen Regierungssitz, die nach dem Beispiel von Versailles in Frankreich Mittelpunkt von Politik, Gesellschaft und Kultur werden sollte. Die Fläche für die neue Palaststadt wurde nördlich von Neapel in der Provinz Caserta gefunden: Karl erwarb dort 1750 für den Preis von 489.343 Dukaten vom Grafen Michelangelo Caetani di Sermoneta einen entsprechend großen Grundbesitz....

Weitere Informationen zum Königspalast von Caserta in Italien finden Sie hier....!


Pompeji

Pompei - Ausgrabungsstätte Pompeji
Pompei - Ausgrabungsstätte Pompeji Forum - Bildquelle: Wikipedia (Public domain)


Pompeji
(auf italienisch "Pompeï") war eine antike Stadt in Campanien. Sie lag am Golf von Neapel und war die Nachbarstadt von Herculaneum und Stabiae, die wie Pompeji beim Ausbruch des Vesuvs am 24. August 79 n. Chr. in einem schrecklichen Szenario untergegangen sind. Bei einem Besuch dieser alten Stadt gewinnt man den Eindruck, dass die ehemaligen Einwohner sich nur kurz zum Schlafen niedergelegt haben und darauf warten, dass sie jemand weckt....

Weitere Informationen zur archäologischen Stätte Pompeji in der Stadt Neapel finden Sie hier....!


Quellenangabe:


1.: Die Informationen zur Geschichte der Stadt Neapel basieren auf dem Artikel Neapel (Stand vom 01.12.2016) und stammen aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und stehen unter der GNU-Lizenz [34 KB] für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar. Die Fotos "Brunnen im Capodimonte-Park - Autor: Baku" - "Castel Nuovo - Autor: Azotoliquido" - "Aeroporto di Napoli-Capodichino - Autor: Ra Boe" - "Palazzo Reale an der Piazza del Plebiscito - Autor: Radomil" - "Amalfiküste - Autor: cezary kotowicz" - "Hauptfassade des Theaters Mercadante - Autor: Armando Mancini" - "Ansicht vom Park auf die Nordfassade des Königspalastes - Autor: Twice25 & Rinina25" sind lizenziert unter der Creative Commons "Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported", deren Bedingungen Sie hier einsehen können.

2.: Die Informationen zum Teatro San Carlo in Neapel stammen aus der Wikipedia, zuletzt abgerufen am 01.03.2017!

3.: Goethe, Johann Wolfgang - Autobiographisches - Italienische Reise - Zweiter Teil - Neapel - Zeno.org - Meine Bibliothelk
Goethes Werke. Hamburger Ausgabe in 14 Bänden. Band 11, Hamburg 1948 ff, S. 178-225.


Fotos aus Neapel



Siena Pisa Sitemap Volterra Reisetipps Porto Venere Mailand Neapel Caserta Carrara Lucca Vatikanstaat Turin Campo Santo Teutonico Region Toskana Venedig Vatikanische Museen Vatikan-Geschichte Region Gardasee San Gimignano Rom Castel Gandolfo Italien Textversion Startseite Florenz Region Piemont Spaziergang durch Rom Pietrasanta Pompeji Venedig - Stadt in der Lagune





-Anzeige-



Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren