Travelinfos Italien & Vatikan

Sieben Hügel in Rom

Rom Ewige Stadt Teil VII

Rom - Aventin

Aventin-Hügel - Blick auf den Campanile der Kirche Santi Bonifacio e Alessio



Überblick

Rom - Palatin

...einer der sieben Hügel Roms - zu sehen sind die Ruinen der Kaiserlichen Paläste...Domus Augustana


In vielen Berichten zur Geschichte der Stadt Rom ist die Rede von den sieben Hügeln der Stadt Rom. Die Sieben Hügel Roms befinden sich östlich des Tiber und sind eigentlich kleine Anhöhen auf dem Gebiet der heutigen italienischen Hauptstadt Rom, die einst für die Siedlungsgeschichte und Stadttopografie bestimmend waren. Sie wurden nach der Zerstörung der Stadt durch die Gallier 387 v. Chr. mit der Servianischen Mauer umgeben, die damit das Stadtgebiet gegenüber der Umgebung eindeutig markierte. Zu den sieben Hügeln zählen: der Aventin (Aventinus), 47 m; der Caelius, 50 m; der Esquilin (Esquilinus), 65 m; der Kapitolshügel (Capitolinus), 50 m; der Palatin (Palatium), 51 m; der Quirinal (Quirinalis), 61 m und der Viminal (Viminalis), 60 m.

Sieben Hügel in Rom

Rom - Chiesa di San Gregorio al Celio

Kirche San Gregorio auf dem Caelius Hügel


Durch die Servianische Mauer kamen als letzte Anhöhen der Caelius und der Quirinal hinzu, so dass die Liste fünf montes und zwei colles umfasst. In späteren Aufzählungen wurden beispielsweise der Kapitolshügel oder auch der Palatin durch den Ianiculum (Gianicolo) ersetzt. Im Regionenkatalog des 4. Jahrhunderts n. Chr. zählten zu den sieben Hügeln Roms hingegen Caelius, Aventinus, Tarpeius (= Kapitol), Palatinus, Esquilin, Vaticanus und Ianiculum, Quirinal und Viminal machten Vaticanus und Ianiculum Platz. Neben den genannten gehörte nicht zu den klassischen sieben Hügeln unter anderem der Pincio, 54 m, der wie Ianiculum und Vaticanus außerhalb des antiken Stadtzentrums liegt.


Esquilin-Hügel

Rom - San Pietro in Vinculi

...die Kirche steht auf dem Cispio, einer Erhebung des Esquilin-Hügels


Die genannten sieben Hügel sind nicht identisch mit den sieben Hügeln des Septimontium, auf denen um 1000 v. Chr. die Latiner erste Siedlungen errichteten: Suburba (eine Kuppe des Caelius), Palatium und Germalus (heute zusammen der Palatin), Velia sowie – als Erhebungen des Esquilin – Oppius, Cispius und Fagutal. Weitere Erhebungen im engeren Stadtgebiet des heutigen Rom sind der Monte Parioli, 59 m, der Monte Antenne, 64 m, der Monte Mario, 139 m, der früher den aus Norden kommenden Rompilgern einen ersten Blick über die Stadt bot, und der Monte Testaccio, 49 m [1].



Die sieben Hügel Roms de

Karte der Sieben Hügel Roms - eingebunden über Wikimedia Commons


Quirinal-Hügel

Rom - Quirinal-Hügel

Palazzo del Quirinale, Rom - Bildquelle: Wikipedia (gemeinfrei)


Einer der sieben Hügel Roms ist wie zuvor erwähnt, der Quirinal mit einer wunderbaren Aussicht über die Stadt Rom. Seinen Namen verdankt er einem antiken Quirinius-Tempel, der sich einst an dieser Stelle befand. In der Mitte des Platzes stehen an der Basis eines Obelisken die zwei Statuen des Castor und Pollux, die einst von den Konstantins-Thermen hierhin verbracht wurden. Der Quirinalspalast ist ein Gemeinschaftswerk mehrer Architekten wie z. B. Fontana, Carlo Maderno und Bernini. Er wurde in den Jahren 1574 bis 1735 errichtet. Der Palazzo del Quirinale war früher die Sommerresidenz der Päpste und später die Residenz der italienischen Könige. Heute dient der Palast als Amtssitz des italienischen Staatspräsidenten.


Aventin-Hügel

Rom - Kirche Santa Sabina

Aventin - Chiesa Santa Sabina - Parkansicht


Der Aventin (ital.: Monte Aventino) ist der südlichste der sieben Hügel, auf denen das antike Rom einst erbaut war. Er besteht aus zwei Erhebungen, die zu Ripa, dem heutigen zwölften Rione (Stadtteil) Roms, gehören. Nach antiken etymologischen Ableitungen soll der Hügel entweder nach den Vögeln (lateinisch Aves) benannt worden sein oder nach dem mythischen König Aventinus Silvius von Alba Longa oder nach dem König Aventinus der Aboriginer, die beide auf dem Hügel....

Weitere Informationen zum Aventin-Hügel in Rom finden Sie hier....!


Weitere Informationen:

Gianicolo Wenn Sie nach einer anstrengenden Besichtigungstour mal in der Nähe des Vatikans eine Pause machen wollen, empfiehlt sich ein Spaziergang zum Gianicolo, einem grünen Bezirk im Nordwesten des Vati...

Palatin Hügel Der Hügel des Palatin wird durch die kleinen Senken des Forum Romanum und des Circus Maximus begrenzt. Der Name des Hügels- einer der sieben Hügel von Rom - stammt wahrscheinlich von Pales ab, de...

Weitere Informationen:

Kapitolinischer Hügel Einst war der Kapitolinische Hügel der Mittelpunkt des antiken Rom und an seinen höchsten Stellen erhoben sich die Tempel der Juno Moneta und der Jupiter Tempel. Der Kapitolinische Hügel ist eine...

Aventin Der Aventin (ital.: Monte Aventino) ist der südlichste der sieben Hügel, auf denen das antike Rom einst erbaut war. Er besteht aus zwei Erhebungen, die zu Ripa, dem heutigen zwölften Rione (Stadt...



Gianicolo Hügel

Rom - Gianicolo

Garibaldi-Denkmal auf dem Gianicolo


Wenn Sie nach einer anstrengenden Besichtigungstour mal in der Nähe des Vatikans eine Pause im Grünen einlegen wollen, empfiehlt sich ein Spaziergang zum Gianicolo, einem grünen Bezirk im Nordwesten des Vatikans. Der Gianicolo (lat.: Ianiculum) ist ein Hügel in Rom, der sich vom Stadtteil Trastevere entlang des rechten Tiberufers bis zur Vatikanstadt entlang streckt. Der nordwestliche Teil des Hügels ist im exterritorialen Besitz des Heiligen Stuhl. Er zählt nicht zu den sieben eigentlichen Hügeln Roms....

Weitere Informationen zum Gianicolo-Hügel in Rom finden Sie hier....!




Kapitolinischer Hügel

Rom - Kapitolshügel

Konservatorenpalast - Museum der Stadt Rom


Einst war der Kapitolinische Hügel der Mittelpunkt des antiken Rom und an seinen höchsten Stellen erhoben sich die Tempel der Juno Moneta und der Jupiter Tempel. Der Kapitolinische Hügel ist einer der sieben Hügel Roms und gleichzeitig auch der kleinste. Von der Piazza de Aracoeli führen eine Treppe und eine Straße hinauf zum Kapitol. Auf dem Kapitolsplatz steht das Reiterstandbild Mark Aurels in der Mitte und im Hintergrund steht der Senatorenpalast. In den 50er Jahren des 20. Jahrhunderts....

Weitere Informationen zum Kapitolinischen Hügel in Rom finden Sie hier....!


Palatin Hügel

Rom - Palatin

...einer der sieben Hügel Roms - Ansicht vom Forum Romanum


Der Hügel des Palatin wird durch die kleinen Senken des Forum Romanum und des Circus Maximus begrenzt. Der Name des Hügels - einer der sieben Hügel von Rom - stammt wahrscheinlich von Pales ab, der Göttin der Hirten. Auf diesem Hügel hat Romulus der Tradition zufolge am 21. April 753 v. Chr. diese Stadt gegründet. Ausgrabungen zeigen jedoch, das die Siedlungsgeschichte dieses Hügels wesentlich älter ist. Hier standen die Häuser und Paläste römischer Senatoren und Kaiser wie....

Weitere Informationen zum Palatin Hügel in Rom finden Sie hier....!


Wichtige Links:



Quellenangabe:


1.: Die Informationen zu den Sieben Hügeln der Stadt Rom basieren auf dem Artikel Sieben Hügel Roms (Stand vom 29.03.2015) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und stehen unter der GNU-Lizenz [34 KB] für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.


Fotos aus Rom



Siena Pisa Sitemap Volterra Reisetipps Porto Venere Mailand Carrara Lucca Vatikanstaat Turin Campo Santo Teutonico Region Toskana Venedig Vatikanische Museen Vatikan-Geschichte Region Gardasee San Gimignano Rom Castel Gandolfo Italien Textversion Startseite Florenz Region Piemont Spaziergang durch Rom Pietrasanta Pompeji Venedig - Stadt in der Lagune





-Anzeige-





Copyright © 2001 - 2017 by Paul Sippel