Lateran - Sehenswürdigkeiten

Rom - Lateran
Rom - Lateran Kirche SS. Salvatore della Scala Santa mit dem Triclinium




Überblick

Rom - Lateran
Rom - Lateran Basilika San Giovanni in Laterano



Es gibt eine Vielzahl von Sehenswürdigkeiten im Bereich des Lateran. Wer zum erstenmal diese Gegend betritt, sieht auf den ersten Blick nicht nur die Basilika San Giovanni in Laterano, den Lateranpalast und die Scala Santa, sondern auch die die gut erhaltenen Reste der einstigen Stadtmauer von Rom- die Aurelianische Mauer. Eine breite, verkehrsreiche Straße führt an der Basilika entlang durch die Porta San Giovanni, einem ehemaligen Stadttor, zur Via Appia Nuova. Die Umgebung der Basilika wirkt unaufgeräumt, ja auf den ersten Blick auch ein wenig vernachlässigt. Tagsüber sind hier fliegende Händler unterwegs und am Abend und in der Nacht suchen einige Clochards - ich weiß nicht, wie man sie anders bezeichnen kann - den Schutz der Mauern in diesem Bereich auf, die in der Dunkelheit vieles verbergen. Kommen wir nun zu den weiteren Sehenswürdigkeiten...

Hier geht es zu den Informationen zur Geschichte des Lateran in Rom - Lateran Teil 1...!



Kirche SS. Salvatore della Scala Santa

Rom - Lateran
Rom - Lateran Kirche SS. Salvatore della Scala Santa mit dem Triclinium


Auf der linken Seite des Leonischen Triclinium befindet sich die Kirche SS. Salvatore della Scala Santa. Der Name deutet schon auf die nächste Sehenswürdigkeit hin, die jeder Rombesucher sehen will- die Scala Santa, auch als Heilige Stiege bekannt. Das Gebäude der Kirche SS. Salvatore della Scala Santa liegt schräg gegenüber der Lateranbasilika vor den Resten eines römischen Aquädukts. Sie birgt die ältesten, noch erhaltenen Reste des mittelalterlichen Papstpalastes, vornehmlich Teile des ehemaligen Speisesaales, des Tricliniums. Die jetzige Anlage umfasst die sogenannte Heilige Treppe, die Cappella Sancta Sanctorum, die Cappella di San Silvestro und das Leonische Triclinium.


Rom - Lateran
Rom - Lateran Kirche SS. Salvatore della Scala Santa


Dieses stand ursprünglich etwas weiter von dem Palastkomplex entfernt, wurde aber im 19. Jahrhundert an seinen jetzigen Platz versetzt. Dabei fielen die Mosaiken ab und wurden nach einem Stich des 17. Jahrhunderts ergänzt. Dieses Gebäude wurde im Auftrag von Papst Sixtus V. (1521 - 1590) durch den Baumeister Domenico Fontana in den Jahren zwischen 1585 und 1590 gestaltet. Weitere Teile des ehemaligen Palastes sind unsichtbar hinter den Mauern des Passionistenkonvents verborgen. Dort befinden sich, in das neue Gebäude integriert, Fundament- und Mauerreste sowie zum Teil noch die alten Fresken des Erdgeschosses des Palastes. Berühmt ist die älteste erhaltene Darstellung des Augustinus in der kleinen Kapelle rechts vom Eingang zum Gebäude.


Triclinium

Rom - Lateran
Rom - Lateran Triclinium


An der Südseite des Gebäudes der Kirche SS. Salvatore della Scala Santa befindet sich das sogenannte Leonische Triclinium. Wie der Name verrät, handelt es sich hierbei um einen Teil des ehemaligen Speisesaales des Papstpalastes. Datiert wird er in die Zeit Papst Leos III. (750 - 816), wobei die Angaben über die Entstehung zwischen den Jahren 796 und 810 schwanken. Das Mosaik der heutigen Außenapsis ist eine Rekonstruktion aus dem 18. Jahrhundert. Dargestellt ist innerhalb der Apsisrundung die Erteilung des Missionsauftrages an die Apostel durch Jesus. An der Stirnseite des Tricliniums befinden sich zwei weitere Darstellungen rechts und links der Apsis. Das linke Mosaik zeigt die Übergabe des Schlüssels an Petrus und des Labarums an Konstantin durch Jesus. Das rechte soll die Verleihung des Palliums an Leo III. und die gleichzeitige Übergabe der Fahne der Stadt Rom an Karl den Großen durch Petrus darstellen. Eine zuverlässige Deutung wird dadurch erschwert, dass bei den beiden Transporten des gesamten Tricliniums das darauf angebrachte Mosaik abfiel und rekonstruiert werden musste, sodass sein ursprünglicher Zustand zumindest umstritten ist [1].



Lazio Roma SGiovanni3 tango7174

Basilica San Giovanni in Laterano - Interieur - Decke über dem Chor - eingebunden über Wikimedia Commons

Obelisk

Rom - Lateran
Rom - Lateran ...größter Obelisk Roms...- Foto: Wikipedia (gemeinfrei)


Eine weitere Besonderheit im Bereich des Lateran ist der riesige ägyptische Obelisk (lat.: Obelisco Lateranense), der ursprünglich aus dem Tempel von Karnak in Luxor (Ägypten) stammt. Er stand ursprünglich östlich vom Tempel des Amun in Theben. Der Obelisk auf der Piazza San Giovanni in Laterano vor der Laterankirche ist der größte und älteste bekannte Obelisk Roms überhaupt und misst 31 Meter (mit Sockel 47 m). Im 15. Jahrhundert v. Chr. geschaffen, erinnert er an Pharao Thutmosis III. (1486 v. Chr. - 1425 v. Chr.), dem sechsten altägyptischen König (Pharao) der 18. Dynastie im Neuen Reich. Im Jahr 357 wurde er unter Kaiser Constantius II. auf einem eigens konstruierten Schiff nach Rom gebracht und auf der Spina des Circus Maximus aufgestellt. Bei einem Erdbeben zerbrach er. 1587 wurde er im Circus ausgegraben und an seinem heutigen Standort aufgestellt, wo er durch eine barocke Sichtachse mit der Kirche Santa Maria Maggiore verknüpft ist [1].


Scala Santa - Heilige Stiege

Rom - Lateran
Rom - Lateran Gebäude der Scala Santa


Zur Basilika San Giovanni in Laterano zählt auch die berühmte Heilige Stiege (Heilige Treppe - unweit von der Basilika), die Papst Sixtus V. im Gebäude der Sancta Sanctorum als Zugang zur Privatkapelle (Kapelle von San Lorenzo) der Päpste bauen ließ. Sie wurde der Überlieferung nach schon von der Mutter Konstantins, der heiligen Helena, 326 aus Jerusalem hierher gebracht. Ursprünglich hielt man die Stiege für einen Teil der Treppe aus dem Palast von Pontius Pilatus aus Jerusalem. Die Treppe war früher die Zugangstreppe zum Palast des Lateran. Ende des 16. Jahrhunderts erhielt die bis dahin freistehende Treppe ihren heutigen Überbau im Auftrag von Papst Sixtus V. (1521 - 1590) durch Baumeister Domenico Fontana.


Rom - Lateran
Rom - Lateran Scala Santa


Seit 1723 werden die Marmorstufen mit einer Nussbaumholzverkleidung vor Abnutzungen geschützt. An der zweiten, elften und achtundzwanzigsten Stufe wurde jeweils ein Sichtfenster offen gelassen, durch die man auf angebliche Blutspuren Christi blicken kann. Am Fuß der Treppe befinden sich zwei Skulpturen und eine weitere nachträglich hinzugefügte, die 1852 von Ignazio Jacometti fertiggestellt wurden. Diese stellen Szenen aus der Passion mit Pilatus und Judas dar. Wer die Treppe hinaufgeht, gelangt zur ehemaligen Papstkapelle Sancta Santorum, die zahlreiche bedeutende Reliquien enthält. Die Kirche gewährt jedem Pilger, der die Stufen auf den Knien erklimmt und auf jeder Stufe ein Vaterunser betet, einmal pro Jahr beziehungsweise zu bestimmten Feiertagen einen Generalablass. Ein Teilablass ist täglich möglich.


Video Rom - Basilika San Giovanni in Laterano



Papstkapelle Sancta Sanctorum

Rom - Lateran
Rom - Lateran Papst Kapelle Sancta Sanctorum innerhalb der Kirche SS. Salvatore della Scala Santa im Lateranskomplex - Foto: Wikipedia - Autor: Diana - Lizenz: s.u.


Die Papstkapelle Sancta Sanctorum ist einer der ältesten Reste des ehemaligen Papstpalastes. Legendäre Erwähnungen reichen bis in das 4. Jahrhundert zurück, die angeblich dazu zitierten Quellen lassen sich allerdings nicht auffinden; so bleibt als erste sichere Erwähnung der Kapelle eine Notiz aus der Vita Gregors IV. ( Papst von 827 - 844) im Liber Pontificalis um die Mitte des 9. Jahrhunderts: Dort trägt sie auch noch ihren alten Namen, den einer capella/basilica sancti Laurentii. Der Name Sancta Sanctorum findet sich erst im 12. Jahrhundert. Die Kapelle befindet sich heute zwischen zwei weiteren Kapellen, von denen eine dem heiligen Laurentius, die andere dem heiligen Silvester geweiht ist. Ihr heutiges Aussehen erhielt die Kirche unter Papst Nikolaus III. (Papst von 1277 - 1280) am Ende des 13. Jahrhunderts: Nikolaus ließ zwei der ursprünglich drei vorhandenen Altäre abreißen, die Kapelle neu ausmalen und mit einem Kosmatenfußboden, sowie Marmorplatten an den Wänden schmücken.


Rom - Lateran
Rom - Lateran Deckengemälde im Gebäude der Scala Santa


Die Inschrift des Baumeisters Kosmatus findet sich an der linken Seite des Eingangs der Kapelle hinter der so genannten anticamera, dem niedrigen Durchgang, der in die Kapelle hineinführt. Die Fresken an den Wänden stellen Szenen aus Heiligenviten dar. Die Kapelle war die Hauskapelle des Palastes, in der einst die wichtigsten Reliquien in Rom aufbewahrt wurden. So befanden sich auch die Kopfreliquien der Apostel Petrus und Paulus ursprünglich hier, bevor sie durch Papst Urban V. (1310 - 1370) in die Lateranbasilika überführt wurden. Bedeutende Reliquien waren neben den Häuptern der Apostel vor allem Reliquien Christi, Mariens, Johannes des Evangelisten und Johannes' des Täufers. Untergebracht waren diese Kirchenschätze in einer Zypressenholzlade unter dem Hauptaltar hinter zwei massiven Bronzetüren sowie in zwei Nischen über dem Presbyterium [1].


Informationen:

Rom - Lateran
Rom - Lateran "Dies ist eure Stunde und die Macht der Finsternis" - Skulptur von Ignazio Jacometti (1819 - 1883) in der Scala Santa


Besuch der Papstkapelle Sancta Santorum:

Eintritt € 3,50 - mit audio guide € 5,00

Öffnungszeiten:

Montag - Samstag: 09.30 - 12.40 Uhr - 15.00 - 17.10 Uhr;

Die Kapelle ist Sonntags sowie an Feiertagen geschlossen!

Gruppen benötigen vorherige Anmeldung-

E-Mail: scalasantaroma@gmail.com

Bus: 16, 53, 81, 85, 87, 117, 650, 810 und andere Linien;
Straßenbahn: 3 u. 8,
Metro Linie A: Station San Giovanni


Weitere Öffnungszeiten:

Basilika:
07:00 - 18:30 Uhr;

Sakristei: 08:00 - 12:00 Uhr / 16:00 - 18:00 Uhr;

Kloster: 09:00 - 18:00 Uhr ( Kreuzgang: Eintritt 2 Euro);

Baptisterium: 07:00 - 12:30 Uhr / 16:00 - 19:00 Uhr;

Historisches Archiv: Montag - Freitag von 08:30 - 13:00 Uhr;

Museum der Basilika: 10:00 - 17:30 Uhr (Eintritt);


Alle Angaben ohne Gewähr!


Weitere Kirchen in Rom:



Basilika San Giovanni in Laterano

Rom - Basilika San Giovanni in Laterano
Rom - Basilika San Giovanni in Laterano Bischofskirche von Rom - Bildquelle: Wikipedia (gemeinfrei)


Eine der vier Hauptkirchen Roms ist die Basilika San Giovanni in Laterano, eine der bekanntesten Kirchen in der Stadt. Sie ist auch gleichzeitig die Bischofskirche des Bischofs von Rom, unseres Papstes Franziskus. Die Kirche wurde bereits im 4. Jahrhundert von Kaiser Konstantin errichtet. Sie wird als die älteste Kirche der Christlichen Gemeinschaft bezeichnet und ist über all die Jahre die Kathedrale von Rom. Einst stand hier ein prächtiges römisches Haus, die Wohnstätte der Familie Laterani.....

Weitere Informationen zur Basilika San Giovanni in Laterano finden Sie hier....!


Kirche Santa Maria in Aracoeli

Rom - Kirche Santa Maria in Aracoeli
Rom - Kirche Santa Maria in Aracoeli Fassade mit der Statue von Cola di Rienzo


Die Kirche Santa Maria in Aracoeli (lat.: Basilica Sanctae Mariae de Ara coeli in Capitolio) befindet sich in direkter Nachbarschaft zum Kapitol (Campidogli) in Rom. Santa Maria in Aracoeli ist eine römisch-katholisch Kirche und steht unter dem Patrozinium der heiligen Maria. Im Jahr 1268 wurde die Kirche geweiht und besitzt den Rang einer Basilica minor, die vom Orden der Franziskaner (OFM) geleitet wird. Kardinaldiakon ist Salvatore De Giorgi und die Kirche....

Weitere Informationen zur Kirche Santa Maria in Aracoeli in Rom finden Sie hier....!


Sankt Paul vor den Mauern

Rom - Sankt Paul vor den Mauern
Rom - Sankt Paul vor den Mauern Innenhof


Sankt Paul vor den Mauern
(italienisch:San Paolo fuori le Mura) ist die größte Basilika Roms nach dem Petersdom. Aufgrund ihrer Lage zu der Straße, die nach Ostiense führt (Via Ostiense), wird sie auch oft Basilika Ostiense genannt. Die Basilika ist seit dem Abschluss der Lateranverträge eine exterritoriale Besitzung des Heiligen Stuhls und eine der sieben Pilgerkirchen von Rom. Sankt Paul wurde von Kaiser Konstantin zu Beginn des 4. Jahrhunderts errichtet. Kirchlicher Tradition zufolge wurde Sankt Paul vor den Mauern an der Stelle gebaut, wo der Leichnam des heiligen Paulus beigesetzt wurde....

Weitere Informationen zur Basilika San Paolo fuori le Mura in Rom finden Sie hier....!


Chiesa Santa Maria del Popolo

Rom - Chiesa Santa Maria del Popolo
Rom - Chiesa Santa Maria del Popolo Innenraum - Blick zum Altar


Die Chiesa Santa Maria del Popolo (lat.: Sanctae Mariae de Populo), vollständig Basilica Santa Maria del Popolo, ist eine Kirche mit einem Klosterkomplex in Rom. Sie befindet sich an der Piazza del Popolo im Stadtteil Campo Marzio, direkt an der Porta del Popolo. Die Basilica minor ist seit dem 13. April 1587 eine der römischen Titeldiakonien der römisch-katholischen Kirche. Die dreischiffige Gewölbekirche mit einer achteckigen Vierungskuppel und....

Weitere Informationen zur Chiesa Santa Maria del Popolo in Rom finden Sie hier....!


Wichtige Links:



Quellennachweis:


1.: Die Informationen zum Lateran in Rom basieren auf dem Artikel Lateran (Stand vom 26.02.2015) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und stehen unter der GNU-Lizenz [34 KB] für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar. Das Foto "Papst Kapelle Sancta Sanctorum - Autor: Diana" unterliegen der Creative Commons "Attribution 2.0" „Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 UnportedLizenz und werden mit dem Hinweis auf Weitergabe veröffentlicht.


Fotos Lateran - Sehenswürdigkeiten



Siena Pisa Sitemap Volterra Reisetipps Porto Venere Mailand Neapel Caserta Carrara Lucca Vatikanstaat Turin Campo Santo Teutonico Region Toskana Venedig Vatikanische Museen Vatikan-Geschichte Region Gardasee San Gimignano Rom Castel Gandolfo Italien Textversion Startseite Florenz Region Piemont Spaziergang durch Rom Pietrasanta Pompeji Venedig - Stadt in der Lagune





-Anzeige-



Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren