Marcellustheater

Rom - Marcellustheater
Rom - Marcellustheater ...eines der ältesten antiken Theater in Rom...Foto: Wikipedia (Public domain)




Überblick

Rom - Marcellustheater
Rom - Marcellustheater Marcellustheater im Modell - Foto: Wikipedia (gemeinfrei)



Das Marcellustheater (lateinisch: Theatrum Marcelli, italienisch: Teatro di Marcello) ist ein altes Freilichttheater in Rom, Italien. Das Theater wurde in den letzten Jahren der römischen Republik gebaut. Besucher konnten gleichermaßen Aufführungen von Drama als auch Darbietungen von Liedern beiwohnen. Das Theater liegt im Rione von Sant'Angelo in Rom. Sant’Angelo ist der XI. und flächenmäßig kleinste Rione (Stadtteil) von Rom. Er liegt auf dem linken Ufer des Tiber, gegenüber der Tiberinsel. Der Name des Viertels stammt von der kleinen Kirche Sant’Angelo in Pescheria. In der Kaiserzeit war das Gebiet Teil der IX Regio Circus Flaminius, der nach dem gleichnamigen Circus benannt war.




Rom - Marcellustheater
Rom - Marcellustheater Via del Teatro di Marcello


Auf dem Gebiet des heutigen Rione befanden sich außerdem die Portikus der Oktavia und des Philippus. Das Theater war eine der vielen beliebten Stätten in Rom und gehört heute zu den Sehenswürdigkeiten der Stadt. Der Platz für das Theater wurde von Julius Cäsar (100 - 44 v. Chr.) zur Verfügung gestellt. Leider erlebte er den Baubeginn nicht mehr, da er kurz zuvor ermordet wurde. Die Errichtung des Gebäudes war um 17. v. Chr. schon so weit fortgeschritten, dass ein Teil der Feier der ludi saeculares im Theater stattfinden konnte. Der Theaterbau wurde im Jahre 13 v. Chr. abgeschlossen und offiziell 12 v. Chr. von Kaiser Augustus eingeweiht.


Rom - Marcellustheater
Rom - Marcellustheater Foto: Wikipedia (Public domain)


Das Theater hatte einen Durchmesser von etwa 111 Meter und es war das größte und bedeutendste Theater im antiken Rom. Es konnte ursprünglich zwischen 11.000 und 20.000 Zuschauern aufnehmen. Das Theater war ein beeindruckendes Beispiel dafür, was zu einer der allgegenwärtigsten architektonischen Formen der römischen Welt werden sollte. Das Gebäude wurde hauptsächlich aus Tuff gebaut, weiterhin wählte man Beton und Steinen und für die Verblendung ein Muster mit dem Namen opus reticulatum. Die Außenfassade war vollständig umhüllt von weißen Travertin. Allerdings wurden bei diesem Gebäude auch erstmals gebrannte römische Ziegelsteine genutzt- eine Inspiration aus der griechischen Welt.



Marcello's theater at night

Marcellustheater bei Nacht - eingebunden über Wikimedia Commons

Geschichte

Rom - Marcellustheater
Rom - Marcellustheater Ansicht des Theaters um 1575 - Foto: Wikipedia (Public domain)


Das Marcellustheater war ein Theater im antiken Rom, das bis heute als Wohnhaus weiter existiert. Bereits Julius Caesar hatte das Gelände im Norden des Gemüsemarkts (forum holitorium) in unmittelbarer Nähe des prächtigen Tempels des Apollo Sosianus erworben. Dort ließ Augustus das 13 v. Chr. vollendete Gebäude errichten, das seinem 10 Jahre zuvor verstorbenen Neffen und designierten Nachfolger Marcellus gewidmet war. Für den Bau mussten zwei kleinere Tempel abgerissen werden, die vermutlich der Pietas und der Diana geweiht waren. Anders als griechische Theater war das Marcellustheater nicht an einen Berghang gebaut, sondern stand frei (Hochbau).


Rom - Marcellustheater
Rom - Marcellustheater Arkaden des Theaters - Foto: Wikipedia - Autor: Roxyuru - Lizenz: s.u.


Das etwa 33 Meter hohe Gebäude aus Römischem Travertin aus Tivoli und Opus caementitium lieferte das Vorbild für die Konstruktion des später entstandenen Kolosseums. Es war nach Sitzplätzen das größte Theater der Stadt Rom und bot etwa 10.000 bis 20.000 Zuschauern Platz. Ende des 4. Jahrhunderts n. Chr. setzte der Verfall ein. Das Theater wurde zunehmend – wie viele öffentliche Gebäude der römischen Antike – als Steinbruch verwendet. Irgendwann im Lauf des Mittelalters wurden jedoch die noch erhaltenen Teile als Wohnraum genutzt. Auf die ersten beiden Arkadenreihen baute man Wohnhäuser. Im 13. Jahrhundert ließ die Familie Savelli das Theater zu einer Festung umbauen.


Video Marcellustheater



Rom - Marcellustheater
Rom - Marcellustheater Palazzo Savelli-Orsini als Teil des Marcellustheaters in Rom - Foto: Wikipedia - Autor: Matthias Kabel - Lizenz: s.u.


Später, wohl im 16. Jahrhundert, fiel es in den Besitz der römischen Adelsfamilie Orsini. Diese bauten den Komplex im Renaissancestil um und stützten die Fassadenteile durch stabilisierende Mauern ab. Noch heute ist dieser Zustand erhalten und noch heute ist das Theater bewohnt. Aufgrund der zentralen Lage handelt es sich sogar um sehr begehrte römische Stadtwohnungen. Von 1926 bis 1932 wurden die zahlreichen Anbauten an das Theater beseitigt und die Fassade wurde bis zum antiken Straßenniveau wieder freigelegt. Das Proszenium wurde nicht freigelegt, ist jedoch durch die Forma Urbis Romae dokumentiert. [1]


Tempel des Apollo Sosianus

Rom - Marcellustheater
Rom - Marcellustheater Tempel des Apollo Sosianus


Rechts neben dem Marcellustheater in Rom stehen drei Säulen, die noch ein Fries mit darüberliegendem Architrav tragen. Es handelt sich hier um die Reste des Tempels des Apollo Sosianus- auch Apollotempel in circo genannt. Laut Titus Livius wurde ein erster Tempel des Apollo an dieser Stelle im Jahre 431 v. Chr. durch den Konsul Gaius Julius Mento eingeweiht. Damals erfolgte die Weihung unter dem Namen Apollo Medicus. Damit wollte man den heilenden Charakter der Gottheit betonen. Das Bauwerk befand sich am Rande des Marsfeldes, und damit außerhalb des Stadtzentrums. Im Laufe der Jahrhunderte wurde der Tempel mehrfach umgebaut und ausgebessert. Nachgewiesen ist dies für die Jahre 353 v. Chr., 179 v. Chr. und 34 v. Chr. Die Renovierung im Jahre 34 v. Chr. wurde von Gaius Sosius finanziert, nach dem der Tempel bis heute - auch zur Unterscheidung zum Apollotempel auf dem Palatin - benannt ist.



Apollontempel Sosianus 2

Tempel des Apollo Sosianus - Fries und Architrav - eingebunden über Wikimedia Commons

Tempel der Bellona

Rom - Tempel der Bellona
Rom - Tempel der Bellona Podium des Tempels der Bellona - Foto: Wikipedia (gemeinfrei)


Sosius ließ jedoch den Tempel nicht nur ausbessern, sondern gleichsam neu erbauen, zum ersten Mal in Marmor. Aus Platzgründen - das Marcellustheater wurde gebaut - musste der Neubau des Tempels einige Meter nach Norden versetzt werden. Direkt neben diesem Tempel befand sich ein weiterer- der Tempel der Bellona. Der Tempel der Bellona (lateinisch aedes oder templum Bellonae) war das Hauptheiligtum der römischen Kriegsgöttin Bellona auf dem Marsfeld in Rom. Bellona war die Göttin des Kriegsrausches und der Ekstase in der Schlacht und wurde an verschiedenen Orten in Rom verehrt. Dieser Tempel war lange Zeit verschollen. Man vermutete ihn in der Nähe des Circus Flaminius, an einem seiner Enden. Der römische Archäologe Filippo Coarelli konnte aufgrund einer Nachricht von Plutarch die Lage des Tempels plausibel erklären. In der Nähe befinden sich weitere Sehenswürdigkeiten: die Portikus der Octavia und der Philippi. [2]


Wichtige Links:



Kapitolinischer Hügel

Rom - Kapitolshügel
Rom - Kapitolshügel Konservatorenpalast - Museum der Stadt Rom


Einst war der Kapitolinische Hügel der Mittelpunkt des antiken Rom und an seinen höchsten Stellen erhoben sich die Tempel der Juno Moneta und der Jupiter Tempel. Der Kapitolinische Hügel ist einer der sieben Hügel Roms und gleichzeitig auch der kleinste. Von der Piazza de Aracoeli führen eine Treppe und eine Straße hinauf zum Kapitol. Auf dem Kapitolsplatz steht das Reiterstandbild Mark Aurels in der Mitte und im Hintergrund steht der Senatorenpalast. In den 50er Jahren des 20. Jahrhunderts....

Weitere Informationen zum Kapitolinischen Hügel in Rom finden Sie hier....!


Palatin Hügel

Rom - Palatin
Rom - Palatin ...einer der sieben Hügel Roms - Ansicht vom Forum Romanum


Der Hügel des Palatin wird durch die kleinen Senken des Forum Romanum und des Circus Maximus begrenzt. Der Name des Hügels - einer der sieben Hügel von Rom - stammt wahrscheinlich von Pales ab, der Göttin der Hirten. Auf diesem Hügel hat Romulus der Tradition zufolge am 21. April 753 v. Chr. diese Stadt gegründet. Ausgrabungen zeigen jedoch, das die Siedlungsgeschichte dieses Hügels wesentlich älter ist. Hier standen die Häuser und Paläste römischer Senatoren und Kaiser wie....

Weitere Informationen zum Palatin Hügel in Rom finden Sie hier....!


Circus Maximus

Rom - Circus Maximus
Rom - Circus Maximus ...im Hintergrund der Palatin mit den Kaiserpalästen - Domus Augustana


Der Circus Maximus (ital.: Circo Massimo - so heißt auch die Metro Station am südlichen Ende) war der größte Circus im antiken Rom. Sein Fassungsvermögen soll laut Dionysios von Halikarnassos im Ausbaustand zur Zeit des Augustus 150.000 Plätze, zur Zeit des älteren Plinius 250.000 Plätze betragen haben. Die Baugeschichte des Circus Maximus beginnt im 6. Jahrhundert v. Chr., als das sumpfige Murciatal zwischen Palatin und Aventin trockengelegt wurde. Bald schon konnte das Gelände für verschiedene Wettkämpfe genutzt werden...

Weitere Informationen zum Circus Maximus in Rom finden Sie hier....!


Kolosseum

Rom - Kolosseum
Rom - Kolosseum Amphitheatrum Flavium


Eines der bekanntesten Bauwerke der Welt steht in der Stadt Rom- das Kolosseum. Die Via Nicola Salvi im Norden, die Piazza del Colosseo im Osten und die Via Celio Vibenna im Süden umschließen das Gelände des antiken Gebäudes. Im Südwesten der Ruine befindet sich der sogenannte Triumphbogen des Kaisers Konstantin und das antike Forum. Eigentlich heißt das zwischen den Hügeln Esquilin, Caelius (Celio) und Palatin gelegene Kolosseum Amphitheatrum Flavium. Die antike Bezeichnung wird von den Kaisern der flavischen Dynastie abgeleitet, in deren Herrschaftszeit das Kolosseum errichtet wurde.

Weitere Informationen zum Kolosseum in Rom finden Sie hier....!


Quellennachweis:


1.: Die Informationen zum Marcellustheater in Rom basieren auf dem Artikel Marcellustheater (Stand vom 04.03.2016) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und stehen unter der GNU-Lizenz [34 KB] für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar. Die Fotos "Arkaden des Theaters - Autor: Roxyuru" - "Palazzo Savelli-Orsini als Teil des Marcellustheaters in Rom - Autor: Matthias Kabel" werden unter der Creative Commons "Attribution 2.0" „Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 UnportedLizenz veröffentlicht.

2. Die Informationen zum Tempel des Apollo Sosianus und des Tempels der Bellona stammen aus der Wikipedia, zuletzt abgerufen am 23.06.2017!


Fotos Marcellustheater



Siena Pisa Sitemap Volterra Reisetipps Porto Venere Mailand Neapel Caserta Carrara Lucca Vatikanstaat Turin Campo Santo Teutonico Region Toskana Venedig Vatikanische Museen Vatikan-Geschichte Region Gardasee San Gimignano Rom Castel Gandolfo Italien Textversion Startseite Florenz Region Piemont Spaziergang durch Rom Pietrasanta Pompeji Venedig - Stadt in der Lagune





-Anzeige-



Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren