Travelinfos Italien & Vatikan

Kirche Sant'Agnese fuori le mura & Katakombe

Kirche Sant'Agnese fuori le mura

Rom - Kirche Sant'Agnese fuori le mura

Innenansicht - Foto: Wikipedia - Autor: MM - Lizenz: s.u.





Überblick

Rom - Kirche Sant'Agnese fuori le mura

Fassade der Kirche - Foto: Wikipedia (gemeinfrei)



Die Kirche Sant'Agnese fuori le mura (deutsch: Sankt Agnes vor den Mauern) befindet sich im Nordosten von Rom. Die Basilica minor (auch Pfarrkirche) wurde der heiligen Agnes geweiht. Basilica minor - kleinere Basilika - ist ein besonderer Ehrentitel, den der Papst einem bedeutenden Kirchengebäude verleiht. Sie ist sowohl Basilica minor als auch Pfarrkirche. Neben Sant’Agnese fuori le mura ist auch die von Francesco Borromini errichtete Kirche Sant’Agnese in Agone an der Piazza Navona, dem mutmaßlichen Ort ihres Martyriums, der heiligen Agnes geweiht. Sant'Agnese fuori le mura liegt an der Via Nomentana 349- etwa zwei Kilometer außerhalb der Aurelianischen Mauer. Die Pfarrgemeinde von Sant'Agnese fuori le mura ist relativ groß: Sie besteht aus etwa 3.800 Familien mit annähernd 10 000 Gläubigen.



Chiesa Sant'Agnese fuori le mura

Rom - Kirche Sant'Agnese fuori le mura

Ruinen einer frühchristlichen Basilika - Foto: Wikipedia (gemeinfrei)


Die Kirche Sant'Agnese gehört zu einem großen Komplex, der eine Katakombe sowie die Ruinen einer frühchristlichen Basilika und Santa Costanza, das frühere Mausoleum von Constantina, der Tochter Konstantins des Großen umfasst. Die Popularität der heiligen Agnes wurde auch durch den Umstand deutlich, dass Constantia, die Tochter des Kaisers Konstantin, 337 - 351 über dieser Katakombe eine große Basilika errichten ließ. Die Länge des Bauwerks betrug etwa 98 Meter, die Breite etwa 40 Meter. Es sind heute nur noch einige Reste der Außenmauern dieses Gebäudes erhalten geblieben (siehe nebenstehendes Foto). An diese Basilika ließ sie ihre eigene Grabkapelle, die heutige Kirche Santa Costanza, anbauen.



Rom - Kirche Sant'Agnese fuori le mura

Außenansicht von der Via Nomentana - Foto: Wikipedia (gemeinfrei)


Die Chiesa Sant'Agnese fuori le mura wurde bereits im 7. Jahrhundert unter Papst Honorius I. (Papst von 625 - 638) errichtet, nachdem die Vorgängerkirche mehr und mehr verfiel. Die Kirche erhebt sich über einer der größten Katakombenanlagen Roms. Die Gesamtlänge der unterirdischen Gänge umfasst 10 Kilometer, die aber nur zum geringen Teil zugänglich sind. Hier wurde Agnes bestattet, was den Wunsch vieler Römer zur Folge hatte, in der unmittelbaren Umgebung dieses Heiligengrabes ihre letzte Ruhestätte zu finden. Als die erste Kirche an diesem Platz baufällig wurde, errichtete Papst Honorius I. unmittelbar daneben eine kleine, dreischiffige Kirche, deren Altar unmittelbar über dem Agnesgrab lag. Die einzelnen Schiffe sind durch 16 sehenswerte antike Säulen geteilt, die nicht mehr benötigten Gebäuden aus römischer Zeit entnommen worden waren.


Rom - Kirche Sant'Agnese fuori le mura

Basilika Sant'Agnese fuori le mura, Rom - Foto: Wikipedia - Autor: Parrocchia di Santa Agnese fuori le Mura - Lizenz: s.u.


Die Kirche wurde an der Stirnwand und an den Seiten mit separaten Emporen für Frauen (matronaeum) errichtet, vergleichbar mit denen in San Lorenzo fuori le mura. Die Seitenkapellen, der Altarbaldachin (17. Jahrhundert) und die Gestaltung des Triumphbogens (19. Jahrhundert) sind jüngeren Datums. Die Holzdecke mit zahlreichen Ornamenten stammt aus dem Jahr 1606. An Ausstattungsstücken sind der Bischofsthron aus dem 7. Jahrhundert und der Marmorleuchter aus dem 13. Jahrhundert erwähnenswert. Einige Mosaike aus der Bauzeit haben sich bis heute erhalten. In der Apsis ist die heilige Agnes in der Kleidung einer byzantinischen Prinzessin dargestellt.




Rom - Kirche Sant'Agnese fuori le mura

Chiesa Sant'Agnese fuori le mura - Bildquelle: Wikipedia (gemeinfrei)


Zu ihren Füßen erkennt man die Folterwerkzeuge Feuer und Schwert, auf dem Arm trägt sie das für sie charakteristische Lamm. Flankiert wird sie von Honorius, der als Stifter ein Modell der Kirche in seinen Händen trägt, und vom heiligen Symmachus. In dieser Kirche werden jedes Jahr am Feiertag der heiligen Agnes (21. Januar) nach einem feierlichen Hochamt zwei Lämmer durch den Papst gesegnet. Aus ihrer Wolle wird das Pallium hergestellt, das die neu ernannten Erzbischöfe als Zeichen ihrer Verbundenheit mit dem Papst tragen. Die Kirche gehört seit dem 5. Oktober 1654 zu den Titelkirchen von Rom, der gegenwärtige Titelinhaber ist Camillo Kardinal Ruini [1].


Kirche Santa Costanza

Rom - Kirche Santa Costanza

...ehem. Mausoleum Santa Costanza - Bildquelle: Wikipedia (gemeinfrei)


Die Kirche Santa Costanza befindet sich direkt neben der Kirche Sant’Agnese fuori le mura in Rom. Erbaut wurde die Kirche ca. 340 – 345 n. Chr. zur Zeit Konstantins des Großen. Sie war ursprünglich als Mausoleum für seine Töchter Constantia (häufig auch Constantina genannt) und Helena vorgesehen. Im Zuge der Verehrung Constantias als Heilige wurde die Grabkapelle zunächst in ein Baptisterium und später in eine Kirche mit dem italienischen Namen Santa Costanza umgewandelt. In unmittelbarer Nähe des Mausoleums befindet sich bis auf den heutigen Tag eine weitläufige Katakombe, in der die Heilige Agnes (auf deren Fürsprache nach einer frommen Legende Constantia von einer Krankheit geheilt worden sein soll) bestattet war. Die große Verehrung der Heiligen und der ausgeprägte Wunsch, in der Nähe eines Heiligengrabes bestattet zu werden, führte unmittelbar nach dem Ende der Christenverfolgung zu einer regen Bautätigkeit.


Rom - Kirche Santa Costanza

Interieur - Foto: Wikipedia - Autor: Lalupa - Lizenz: s.u.


Fast überall entstanden – häufig auf Initiative des Kaiserhauses – über den Katakomben große Kirchen, die oft selber als Grabstätten genutzt werden konnten. Die Gräber bedeckten in der Regel den gesamten Fußboden. Es war vermutlich Constantia selbst, die über der Agneskatakombe die Errichtung einer großen Basilika zu Ehren der Heiligen Agnes stiftete, die heute nur noch in wenigen Mauerresten erhalten ist. Ihrem Rang gemäß ließ sie für sich eine eigene Grabkapelle errichten, die unmittelbar an die Seitenwand dieser Kirche angebaut war. In Rom finden sich mehrere Beispiele aus dem frühen 4. Jahrhundert für eine solche Kombination von Basilika und angrenzendem, rundem Mausoleum für ein Mitglied der christlich gewordenen Kaiserfamilie (Mausoleum der Helena, San Sebastiano u. a.). Bereits vor dem 6. Jahrhundert erhielt das Mausoleum seine neue Funktion als Baptisterium. 1254 wurde es von Papst Alexander IV. (1199 - 1261) als Kirche geweiht.



0 Sarcofago di Costantina - Museo Pio-Clementino - Vatican (1)

Rom, Sarkophag von Constantina, Tochter von Konstantin I., vorher im Mausoleo di Santa Costanza - nun im Museum Pio-Clementino im Vatikan - eingebunden über Wikimedia Commons


Sankt Agnes Katakombe

Rom - Kirche Sant'Agnese fuori le mura

Eingang zu den Katakomben - Bildquelle: Wikipedia (gemeinfrei)


Die Sankt Agnes Katakombe erhebt sich über einer der größten Katakombenanlagen Roms mit einer Gesamtlänge der unterirdischen Gänge von etwa 10 Kilometer. Die Katakombe befindet sich an der Via Nomentana innerhalb des Komplexes von Sant'Agnese fuori le mura. Die Anlage ist eine absolute Sehenswürdigkeit und wird daher auch viel von Touristen besucht. Der Name stammt vom Grab in der Katakombe der Heiligen Agnes, der Jungfrau und Märtyrerin, übrigens die einzige Märtyrern, die hier beerdigt wurde. Unsicher ist das Datum ihres Martyriums aus der Zeit der Christenverfolgung. Möglicherweise geschah dies während der Regierungszeit des Kaisers Decius (249 - 251) oder der Zeit von Kaiser Valerian (257 - 260). Andere sehen den Zeitpunkt während der Herrschaft des blutrünstigen Diokletian (303 - 305).


Nekropole

Rom - Kirche Sant'Agnese fuori le mura

Zugang zu den Katakomben - Bildquelle: Wikipedia (gemeinfrei)


Die Sankt Agnes Katakombe ist in mehrere Stockwerke gegliedert. Der älteste Teil der Nekropole (Ende des 2. Jahrhundert n. Chr.) ist mit Malereien ausgeschmückt, auf denen irdene Fische und Symbole der Eucharistie dargestellt sind. Erfahren Sie mehr über die Geschichte der archäologischen Stätte Sant'Agnese fuori le mura und ihrer Ursprünge:

Adresse:

Sankt Agnes Katakombe

Via Nomentana 349
00162 Rom - Italien,

E-Mail: catacombe@santagnese.net

Internet: www.santagnese.org

Öffnungszeiten:


Die Katakomben von St. Agnes sind ganzjährig geöffnet außer im Zeitraum vom 22. Oktober - 17. November. Die Besichtigungstour beinhaltet immer die Anwesenheit eines autorisierten Führers. Die Öffnungszeiten sind täglich von 09.00 - 12.00 Uhr und von 16.00 - 18.00 Uhr außer am Sonntagmorgen und an religiösen Feiertagen. Der Einlass ist bis eine halbe Stunde vor dem Ende der Öffnungszeit gestattet. Für Gruppen ist eine offizielle Buchung notwendig und muss per E-Mail erfolgen an: catacombe@santagnese.net



Informationen:

Rom - Kirche Sant'Agnese fuori le mura

Apsis der Kirche - Foto: Wikipedia (gemeinfrei)


Die Kirche Sant'Agnese fuori le mura ist sehenswert und zusammen mit den Katakomben und dem Mausoleum Santa Costanza, der Tochter Kaiser Konstantins, eine Sehenswürdigkeit ersten Ranges. Der Besuch des Mausoleums von Santa Costanza ist kostenlos.

Adresse:

Chiesa Sant'Agnese fuori le mura & Mausoleum Santa Costanza


Via Nomentana, 349
00198 Rom - Italien

Telefon: +390(6)488991

E-Mail: santagnese@santagnese.net

Offizielle Homepage: www.santagnese.com/index.php?option=com_frontpage&Itemid=1

Internet: www.santagnese.org/

Öffnungszeiten Mausoleum Santa Costanza:

Täglich von 09.00 - 12.00 Uhr und von 16.00 - 18.00 Uhr;

Ausnahmen: Bei Hochzeiten und wichtigen religiösen Feiertagen ist das Mausoleum nicht zugänglich;


Calixtus Katakombe

Rom - Sankt Calixtus-Katakombe

Ticket- und Service Gebäude


Die Calixtus Katakombe, auch Kallistus-Katakombe (ital.: Catacombe di San Callisto) genannt, befindet sich zwischen der Via Appia Antica, Via Ardeatina und Via delle Sette Chiese. Sie ist eines der rund sechzig antiken unterirdischen Gräbersysteme der Stadt Rom. Sankt Calixtus war die erste christliche Gemeindekatakombe und ist benannt nach dem Bischof von Rom Calixtus I. († 222), der schon als Diakon mit der Verwaltung der ganzen Anlage betraut war und sie später erweitern ließ....

Weitere Informationen zur Catacombe di San Callisto in Rom finden Sie hier....!


Kirche San Sebastiano fuori le mura

Rom - Kirche San Sebastiano fuori le mura

Fassade der Kirche - Foto: Wikipedia (gemeinfrei)


Die Kirche San Sebastiano fuori le mura (deutsch: Sankt Sebastian vor den Mauern) in Rom liegt unweit der antiken Straße Via Appia außerhalb des heutigen Stadtzentrums und der Aurelianischen Stadtmauer. Die Kirche ist auch unter der Bezeichnung San Sebastiano alle Catacombe bekannt, weil sie sich direkt über dem Grabkomplex der Sebastian-Katakomben befindet. Die Pfarrkirche ist eine der sieben Pilgerkirchen von Rom. Sie wurde im 4. Jahrhundert n. Chr. unter Kaiser Konstantin errichtet und war....

Weitere Informationen zur Kirche San Sebastiano fuori le mura in Rom finden Sie hier....!


Via Appia Antica

Rom - Via Appia Antica

Drususbogen und Porta San Sebastiano


Die Via Appia wurde von Appius Claudius Ceacus ca. 312 v. Chr. gebaut. Er hatte auch die nach ihm benannte erste Wasserleitung in die Stadt anlegen lassen. Sie war die erste Straße, die nach einer Person und nicht wie bisher nach ihrer Funktion (wie die Via Salaria - die Salzstraße) benannt wurde. Die Via Appia Antica war die Hauptstrecke nach Griechenland und über 560 Kilometer lang. Sie war stabil gebaut und mit Meilensteinen versehen. Die heute noch erhaltenen Teile der Pflasterung bestehen aus großen hexagonalen Blöcken aus Lavagestein, die auf einem festen Fundament ruhen und mit Zement verstärkt sind....

Weitere Informationen zur Via Appia Antica in Rom und Mittelitalien finden Sie hier....!


Wichtige Links:



Quellenangabe:


1.: Die Informationen zur Kirche Sant’Agnese fuori le mura basieren auf dem Artikel Sant'Agnese fuori le mura (Stand vom 07.04.2014) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und stehen unter der GNU-Lizenz [34 KB] für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar. Die Fotos "Titelfoto: Mausoleum der Prinzessin Constantina - Autor: Oliver-Bonjoch" - "Innenansicht der Basilika Sant'Agnese fuori le mura, Rom - Autor: Parrocchia di Santa Agnese fuori le Mura" - "Interieur der Kirche Santa Constanza - Autor: Lalupa" stammen aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und stehen unter der GNU-Lizenz [34 KB] für freie Inhalte. Die Fotodateien werden unter den Bedingungen der Creative Commons "Attribution 2.0" „Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported“ Lizenz veröffentlicht.


Fotos Kirche Sant'Agnese fuori le mura in Rom



Siena Pisa Sitemap Volterra Reisetipps Porto Venere Mailand Carrara Lucca Vatikanstaat Turin Campo Santo Teutonico Region Toskana Venedig Vatikanische Museen Vatikan-Geschichte Region Gardasee San Gimignano Rom Castel Gandolfo Italien Textversion Startseite Florenz Region Piemont Spaziergang durch Rom Pietrasanta Pompeji Venedig - Stadt in der Lagune





-Anzeige-





Copyright © 2001 - 2017 by Paul Sippel