Chianciano Terme

Chianciano Terme
Chianciano Terme Panorama von Chianciano (Altstadt von Chianciano Terme) - Foto: Wikipedia - Autor: LigaDue - Lizenz: s.u.




Überblick

Chianciano Terme
Chianciano Terme Kurviertel



Der Kurort Chianciano Terme befindet sich in der Provinz Siena, Region Toskana in Italien. Er besitzt etwa 7100 Einwohner (Stand 31. Dezember 2016). Der Ort erstreckt sich über eine Fläche von 36,52 Quadratkilometer. Chianciano Terme liegt ca. 50 Kilometer südöstlich der Provinzhauptstadt Siena und 90 Kilometer südöstlich der Regionalhauptstadt Florenz zwischen den Tälern der Chiana und dem Val d’Orcia. Die Stadt liegt auf einem Bergrücken in einer klimatisch begünstigten Lage. Die Kirchen des Ortes gehören zum Bistum Montepulciano-Chiusi-Pienza. Chianciano Terme grenzt an folgende Gemeinden: Chiusi, Montepulciano, Pienza und Sarteano.




Chianciano Terme

Chianciano Terme
Chianciano Terme Gasse in der Altstadt


Die Gegend um die heutige Altstadt (Chianciano paese) wurde schon von den Etruskern besiedelt, später waren die Römer vor Ort. Das Wasser von Chianciano wurde während der römischen Zeit bekannt, als Horace das Gebiet auf Anraten seines Arztes während des 1. Jahrhunderts v. Chr. besuchte. Luxuriöse römische Villen wurden in der Nähe der Thermen gebaut. Beide Völker nutzten schon die warmen Wasser der Thermen, die kurz südlich von Chianciano liegen. Der Name der Stadt entstand aus der Bezeichnung Cis Clanis (hinter dem Chiani, der heutigen Chiana). Erstmals dokumentiert wurde der Ort im Jahr 1072. Ab dem 12. Jahrhundert unterstand der Chianciano den Grafen Manenti, sie blieben Machthaber im Ort bis ins frühe 13. Jahrhundert, als die Republik Siena um 1230 die Burg der Manenti einnahm.


Chianciano Terme
Chianciano Terme Panorama mit der Chiesa della Madonna della Rosa - Foto: Wikipedia - Autor: LigaDue - Lizenz: s.u.


Danach war der Ort eine freie Kommune im Territorium von Orvieto und wurde 1349 von Siena übernommen. Nach der Niederlage Sienas gegen Florenz 1555 gelangte der Ort wenig später ins Großherzogtum Toskana. Die modernen Anlagen der Thermen entstanden ab dem Jahr 1915 und wurden in den 1950er und 1960er Jahren wesentlich erweitert. Die heutige Stadt besteht aus zwei verschiedenen Bereichen. Chianciano Vecchia (Altstadtkern Chianciano) befindet sich auf einem kleinen Hügel. Die Porta Rivellini mit ihrer eleganten Renaissance-Struktur, erreicht man über dem Hauptzugang, die Via Dante. Im Gegensatz zur Altstadt steht das moderne Viertel, die Terme, dessen Kern rund um die Thermalquellen gewachsen ist. Dieses Viertel erstreckt sich nach Norden hin sichelförmig entlang der Vale della Libertà in Richtung des älteren Stadtteils.



ChiancianoTermePortaDelSole2

Porta del Sole, einst ein Tor zur Verteidigung der Altstadt - eingebunden über Wikimedia Commons


Chianciano Terme
Chianciano Terme Altstadtimpressionen


Die Kirche der Unbefleckten Empfängnis, restauriert im Jahre 1588 nach den Auseinandersetzungen zwischen Florenz und Siena, besitzt wertvolle Gemälde u.a. eine „Verkündigung“ von Niccolò Betti, eine „Heilige Familie“ von Galgano Perpignani und ein Fresko der Madonna des Friedens, das Luca Signorelli zugeschrieben wird. Diese Arbeiten befinden sich derzeit im Museum der Stiftskirche St. Johannes des Täufers, einem romanisch-gotischen Gebäude mit einem bemerkenswerten Portal. Weiterhin beherbergt das Museum ein Heiligenbildniss aus dem 16. Jahrhundert, ein Kruzifix aus dem 14. Jahrhundert und die Skulptur eines toten Christus aus Holz von Giuseppe Paleari (1783). Die Kirche der Madonna della Rosa hat seinen Namen („Madonna der Rose“) von einem Fresko, das die Jungfrau Maria mit einer Rose und Kind zeigt- eine Arbeit aus dem 15. Jahrhundert eines Sieneser Meisters. Auch von einem Künstler aus Siena stammt die Madonna delle Carceri (14. Jahrhundert).


Chianciano Terme
Chianciano Terme Abendimpressionen in der Altstadt

Sehenswürdigkeiten

Chianciano Terme
Chianciano Terme Chiesa Collegiata di San Giovanni Battista


Zu den zahlreichen Sehenswürdigkeiten in der Altstadt von Chianciano Terme gehören die Kirche Collegiata di San Giovanni Battista, die Chiesa dell’Immacolata, der Uhrturm Torre dell’Orologio und die Kirche Madonna della Rosa. Die Collegiata di San Giovanni Battista ist eine 1229 entstandene Kirche in der Via Solferino (Altstadt von Chianciano). Die Fassade stammt aus dem späten 13. Jahrhundert. Seit 1674 trägt sie den Titel einer Collegiata und wurde von 1813 bis 1817 durch Luigi De Vegni erneuert und ausgebaut. Das Kircheninnere enthält das Fresko Presepe, das dem Rustichino (Francesco Rustici, auch Il Rustichino genannt - ein italienischer Maler - geb. 1592 - gest. 1625, Siena, Italien) zugeschrieben wird, sowie die Statue Cristo Morto von Giuseppe Paleari (1753).


Chianciano Terme
Chianciano Terme Chiesa dell’Immacolata - Foto: Wikipedia - Autor: LigaDue - Lizenz: s.u.


Die Chiesa dell’Immacolata liegt in der Altstadt von Chianciano und wurde 1475 über den Mauern eines seit 1272 dokumentierten Krankenhauses errichtet, damals noch unter dem Namen Santa Maria della Stella. Im Konflikt von Siena mit Florenz wurde sie 1555 zerstört und 1580 unter dem Namen Chiesa della Morte wiederaufgebaut. 1958 erhielt die Kirche ihren heutigen Namen. Weiterhin interessant ist die Chiesa della Compania della Croce, eine im 16. Jahrhundert entstandene Kirche rechtsseitig der Collegiata in der Via della Croce, an der der Friedhof angeschlossen ist. Das Leinwandgemälde „San Carlo Borromeo“ wird Bernardino Mei zugeschrieben. Das Museo della Collegiata befindet sich im Palazzo dell’Arcipretura in der Altstadt von Chianciano.


Chianciano Terme
Chianciano Terme ...unterhalb der Porta San Giovanni...


Die Chiesa dei Santi Fabiano e Sebastiano entstand bereits 1476 an der heutigen Piazza Matteotti. Die Kirche war zwischen 1784 und 1800 geschlossen und befindet sich heute im Privatbesitz. Die Stadtmauern in der Altstadt von Chianciano Terme stammen mit den Stadttoren aus dem 13. Jahrhundert: die Porta Rivellini ist das im Westen der Stadtmauer gelegene Haupttor, die Porta San Giovanni befindet sich im nördlichen Bereich und die Porta del Sole im Süden der Stadtbefestigung. Die Kirche Madonna della Rosa ist eine zwischen 1585 und 1599 errichtete Kirche nach den Plänen von Baldassarre Lanci (1569). Der Name entstammt dem Fresko „Madonna che dona una Rosa al Bambino tra San Giovanni Battista e San Bartolomeo“ und ist das Werk eines unbekannten Künstlers aus Siena des 15. Jahrhunderts. Weitere kulturelle Highlights bieten das Museo Civico Archeologico delle Acque in der Via Dante und das Museo d’arte di Chianciano - ein Kunstmuseum in der Viale della Libertà. [1]


Chianciano Terme
Chianciano Terme Etruskische Kanopen im Archäologischen Museum von Chianciano Terme - Foto: Wikipedia - Autor: Edisonblus - Lizenz: s.u.


Der Altstadtkern von Chianciano Terme entfaltet seinen besonderen Charme in den frühen Abendstunden, wenn die ersten Lichter angehen und ein laues Lüftchen über den Bergrücken weht. Dann ist die Zeit gekommen, eine Trattoria aufzusuchen oder in einer kleinen Bar einen Aperitif zu nehmen und seinen Blick über die Mauern und Dächer der Altstadt schweifen zu lassen bis weit in die Ebene hinunter. Ein Spaziergang durch die alten Gassen in den Abendstunden ist obligatorisch und läßt Erinnerungen an längst vergangene Zeiten wach werden.


Verkehr

Chianciano Terme
Chianciano Terme Bahnhof Chiusi-Chianciano Terme - Foto: Wikipedia (gemeinfrei)


Der Bahnhof Chiusi-Chianciano Terme liegt an der Bahnstrecke Florenz–Rom, die Teil der Eisenbahnachse Berlin–Palermo ist. Zudem verbindet er Siena und Empoli mit dieser Strecke. Auch die Nachtzüge, die unter dem Namen ÖBB Nightjet von München bzw. Wien nach Rom fahren, halten in Chiusi-Chianciano Terme. Der Ort besitzt die Autobahnanschlussstelle Chiusi-Chianciano Terme an der A1 (Autostrada del Sole). Die Stadt Chianciano Terme unterhält seit dem Jahr 2000 eine Partnerschaft mit der tschechischen Stadt Mariánské Lázně.


Video Terme di Chianciano



Region Toskana

Region Toskana
Region Toskana ....toskanische Landschaft...


Die Toskana - allein der Name dieser beliebten italienischen Region zaubert bei vielen ein Lächeln ins Gesicht. Vielleicht ist es auch eine geheime Sehnsucht nach einem Ort, der Ruhe und Frieden ausstrahlt. Wir sehen in Gedanken liebliche Landschaftsbilder, mit sanften Zypressen bestandenen Hügeln in mildem Sonnenlicht, zahlreiche Kunststädte mit Museen voll von den kunsthistorisch bedeutendsten Werken und eine besondere Lebensart. Kultur und Lebensart verbinden sich in der Toskana auf allerhöchste Weise und machen den speziellen Charme dieser Region aus.

Weitere Informationen zur Region Toskana in Italien finden Sie hier....!


Lucca

Lucca
Lucca Blick auf die Festungsanlagen


Die Stadt Lucca liegt in der Toskana in Italien und besitzt etwa 89.000 Einwohner. Sie ist auch gleichzeitig Provinzhauptstadt. Lucca liegt im Tal des Flusses Serchio ca. 20 Kilometer nordöstlich von Pisa und 20 Kilometer östlich der toskanischen Küste. Im 13. und 14. Jahrhundert zählte Lucca zu den einflussreichsten europäischen Städten. Große Bedeutung hatte insbesondere die Textilindustrie. Die großen Plätze, die romanischen Kirchen und die mittelalterlichen Türme zeugen von der einstigen Bedeutung dieser Stadt...

Weitere Informationen zur Stadt Lucca in der Region Toskana in Italien finden Sie hier....!


Quellenangabe:


1.: Die Informationen zur Geschichte der Stadt Chianciano Terme basieren auf dem Artikel Chianciano Terme (Stand vom 07.10.2016) und stammen aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und stehen unter der GNU-Lizenz [34 KB] für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Die Fotos "Teaserfoto: "Chianciano Terme - Landscape - Autor: Thewat" - "Etruskische Kanopen im Archäologischen Museum von Chianciano Terme - Autor: Edisonblus" sind lizenziert unter der Creative Commons "Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported" und werden unter deren Bedingungen veröffentlicht. Die Fotos "Panorama von Chianciano; Chiesa dell’Immacolata; Panorama mit der Chiesa della Madonna della Rosa; (3 Fotos) - Autor: LigaDue" sind lizenziert unter der Creative Commons "Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 Unported" und werden unter deren Bedingungen veröffentlicht.


Fotos aus Chianciano Terme

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren