Sie sind hier: Startseite » Region Toskana » Montepulciano

Montepulciano

Montepulciano- Region Toskana
Montepulciano- Region Toskana ...schöne Stadtansicht....




Überblick

Montepulciano- Region Toskana
Montepulciano- Region Toskana Blick auf die historische Altstadt



Montepulciano
ist eine Stadt in Italien in der Region Toskana. Die Stadt liegt etwa 47 Kilometer südöstlich der Provinzhauptstadt Siena. Die höchste Erhebung der Ortschaft liegt auf einer Kuppe bei 605 Meter NN. Die Gesamtfläche des Stadtgebiets beträgt 165,58 Quadratkilometer. Die Kleinstadt besitzt 13.691 Einwohner (Stand 31. Dez. 2019). Der Schutzpatron von Montepulciano heißt San Giovanni Decollato, dessen Patronatsfest am 29. August gefeiert wird. Die Regionalhauptstadt Florenz befindet sich in einer Entfernung von etwa 86 Kilometer nordwestlich von Montepulciano. Die Stadt liegt schön eingebettet zwischen dem Val di Chiana und dem Val d’Orcia.




Lage

Montepulciano - Region Toskana
Montepulciano - Region Toskana Kirche Sant'Agnese in Montepulciano


Die Lage auf einem etwa 600 m hohen Hügel und der Bau der Stadt sind pittoresk. Bis heute wird die Stadt von einer mittelalterlichen Stadtmauer umgeben. Zu den Ortsteilen von Montepulciano gehören Abbadia, Acquaviva, Gracciano, Montepulciano Stazione, Sant’Albino und Valiano. Die Nachbargemeinden sind Castiglione del Lago (PG), Chianciano Terme, Chiusi, Cortona (AR), Pienza und Torrita di Siena. Neben Weinkennern kommen auch viele Musikliebhaber nach Montepulciano- z.B. bei der Veranstaltung Cantiere Internazionale d’Arte, ein Musikfestival, dessen Initiator 1976 der deutsche Komponist Hans Werner Henze war. In den letzten Jahren war Montepulciano wiederholt Schauplatz preisgekrönter Spielfilme wie „Der englische Patient“, „Heaven“ oder „Ein Sommernachtstraum“ und „New Moon – Bis(s) zur Mittagsstunde“ mit Robert Pattinson und Kristen Stewart.


Geschichte

Montepulciano - Region Toskana
Montepulciano - Region Toskana Impressionen


Die Geschichte Montepulcianos lässt sich bis ins Jahr 715 v. Chr. zurückverfolgen, also bis mitten in die Etruskerzeit. Der Ort unterlag bis 1202 dem Schutz Sienas, erklärte sich dann für Florenz und wechselte anschließend noch mehrfach die Herrschaft, bis er Anfang des 16. Jahrhunderts endgültig florentinisch wurde. Im Jahr 1561 wurde die Stadt Bischofssitz. Montepulciano ist der Geburtsort des Humanisten und Poeten Angelo Ambrogini (1454 – 1494), der als Poliziano bekannt wurde und als Hauslehrer und Freund von Lorenzo il Magnifico den Zeitgeist der Renaissance mitprägte. Ein weiterer Sohn der Stadt ist Kardinal Bellarmino (1542 – 1621).



Montepulciano, piazza grande 02

Ansicht der Stadt Montepulciano - Piazza Grande mit Dom und Palazzo Comunale - eingebunden über Wikimedia Commons


Montepulciano - Region Toskana
Montepulciano - Region Toskana Impressionen


Im Zweiten Weltkrieg hatte die Deutsche Wehrmacht als Vergeltung von Partisanenangriffen bereits die Zerstörung der historischen Altstadt angeordnet. Dies konnte vom Grafen Origo und seiner Frau, der Schriftstellerin Iris Origo („Toskanisches Tagebuch“), in letzter Minute verhindert werden. Gesprengt wurde lediglich das OsttorPorta al Prato“. Am 7. Juni 2016 vereinbarten Vertreter des Partito Democratico aus Montepulciano und Torrita di Siena, die in ihren Gemeinden eine klare Mehrheit haben, eine Fusion beider Gemeinden in die Wege zu leiten. Dies wurde im November 2018 in einem Referendum abgelehnt. [1]



Sehenswürdigkeiten

Montepulciano - Region Toskana
Montepulciano - Region Toskana Piazza Grande


Der Besuch der Stadt Montepulciano ist wie der Besuch in einem Museum. Angefangen beim Stadttor Porta di Gracciano (Porta al Prato) sind die Sehenswürdigkeiten breit gefächert. Besonders die Kirche Madonna di San Biagio - der Dom in Montepulciano - ist die herausragendste Sehenswürdigkeit überhaupt. Die meisten der Gebäude der Altstadt stammen aus der Zeit der Renaissance. Älter sind die Burg, der Palazzo Pubblico aus dem 14. Jahrhundert und das Portal der Kirche Santa Maria (13. Jahrhundert). Es gibt eine Reihe von schönen Privathäusern, von denen einige von Antonio da Sangallo dem Älteren (1455 – 1534) und Baldassare Peruzzi (1481 – 1536), andere von Vignola (1507 – 1573) erbaut wurden.


Montepulciano- Region Toskana
Montepulciano- Region Toskana Pfarrhaus der Kirche San Biagio


Montepulciano - Region Toskana
Montepulciano - Region Toskana Torre di Pulcinella, Montepulciano


Die Kirche Madonna di San Biagio – wahrscheinlich das Meisterwerk Sangallos – wurde von 1518 bis 1537 gebaut. Die Kathedrale von Bartolomeo Ammanati (1570), verändert von Ippolito Scalza, und vollendet 1680 (mit Ausnahme der Fassade, die immer noch unvollendet ist) beherbergt einen großen Altar von Taddeo di Bartolo von Siena, und die Fragmente eines imposanten Monuments, das 1427 – 1436 von dem Florentiner Architekten Michelozzo zu Ehren von Bartolomeo Aragazzi, dem Sekretär Papst Martins V., errichtet wurde, und das im 18. Jahrhundert abgerissen wurde. Die Fassade der Kirche Sant’Agostino ist wahrscheinlich ebenso Michelozzos Werk. Sehenswert ist auch das aufwendig restaurierte Museo comunale mit der Gemäldesammlung Crociani. Unten im Val di Chiana befindet sich am Lago di Montepulciano ein Naturkundemuseum, das an die Jahrhunderte erinnert, in denen das Tal ein riesiger See und Sumpf war. [1]


Montepulciano - Region Toskana
Montepulciano - Region Toskana Kathedrale Santa Maria Assunta


Viele Restaurants und Geschäfte befinden sich an der Hauptstraße von Montepulciano, die sich 1,5 Kilometer von der Porta Al Prato bis zur Piazza Grande erstreckt. Die meisten Restaurants oder Trattorias liegen urig gelegen in einer fast autofreien Zone innerhalb des historischen Zentrums. Seit dem Zweiten Weltkrieg ist der Tourismus ein wichtiger Aspekt in der Wirtschaft der Stadt Montepulciano. Die mächtigen Stadtmauern stammen aus dem 14. Jahrhundert. Am letzten Sonntag im August findet seit dem 14. Jahrhundert ein Wettbewerb statt namens Bravio delle Botti. Hierbei werden große Weinfässer von der Zitadelle von Montepulciano bis zum Platz vor der Kathedrale auf der Piazza Grande zu Ehren des Schutzheiligen San Giovanni Decollato gerollt.


Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten:

Montepulciano - Region Toskana
Montepulciano - Region Toskana Palazzo Comunale
  • Palazzo Comunale - ein von Michelozzo entworfenes Rathaus, das an den Palazzo della Signoria (Palazzo Vecchio) von Florenz erinnert;
  • Palazzo Tarugi - zugeschrieben Antonio da Sangallo der Ältere oder Jacopo Barozzi da Vignola. Es ist ganz aus Travertin, mit einem Portikus, der einst für die Öffentlichkeit zugänglich war;
  • Die Kathedrale Santa Maria Assunta oder der Dom von Montepulciano - erbaut zwischen 1594 und 1680, enthält ein Meisterwerk der sienesischen Schule, ein massives Mariä Himmelfahrt-Triptychon, das 1401 von Taddeo di Bartolo gemalt wurde;
  • Santa Maria delle Grazie - Kirche aus dem späten 16. Jahrhundert mit einer einfachen manieristischen Fassade mit einem Portikus mit drei Arkaden. Das Innere hat ein einziges Kirchenschiff und beherbergt einen kostbaren Terrakotta-Altar von Andrea della Robbia;
  • Heiligtum Madonna di San Biagio - die Kirche befindet sich an der Straße nach Chianciano Terme außerhalb der Stadt. Sie ist ein typisches toskanisches Gebäude aus dem 16. Jahrhundert, das zwischen 1518 und 1545 von Antonio da Sangallo dem Älteren an der Stelle einer Vorgängerkirche erbaut wurde. San Biagio ist über dem Grundriss eines griechischen Kreuzes errichtet, wobei die Vierung mit einer Kuppel überspannt ist. Das Kirchengebäude besitzt zwei Glockentürme und ist mit weißem Travertin verkleidet;
  • Santa Lucia - eine Barockkirche mit einem Altarbild von Luca Signorelli;
  • Museo Civico di Montepulciano - befindet sich im Palazzo Neri Orselli und zeigt eine Sammlung archäologischer Gegenstände, Gemälde und Terrakottaarbeiten der Familie della Robbia;
Montepulciano - Region Toskana
Montepulciano - Region Toskana Impressionen


Weinbau

Montepulciano - Region Toskana
Montepulciano - Region Toskana Weinbau in Montepulciano - Foto: Wikipedia - Autor: Giovanni Toraldo - Lizenz: s.u.


Weltweit bekannt und berühmt ist der Wein aus Montepulciano. Böden, Lagen und Klima der Gegend begünstigen den Weinbau, durch den der Ort bekannt geworden ist. Der Rotwein hat einen „noblen“ Namen: Vino Nobile di Montepulciano, dessen Name aber mit dem Wein Montepulciano d’Abruzzo aus den Marken und Abruzzen verwechselt werden könnte. Montepulciano ist eine Rotweinsorte, die in Mittelitalien verbreitet ist und in den Abruzzen zum bekannten Montepulciano d’Abruzzo verarbeitet wird. Die Winzer von Montepulciano machen den Unterschied in den Rebsorten (Sangiovese), in der Haltbarkeit und in der Qualität und orientieren sich dabei an den toskanischen Nachbarn aus Montalcino. Der einfachere Wein aus Montepulciano wird „Rosso di Montepulciano“ genannt.


Montepulciano - Region Toskana
Montepulciano - Region Toskana Weingärten in Montepulciano - Foto: Wikipedia - Autor: Drew Cuddy - Lizenz: s.u.


Montepulciano ist eine alte Rebsorte, die nichts mit dem Vino Nobile di Montepulciano zu tun hat, der wird nämlich aus der Rebsorte Sangiovese gekeltert. Die Namensähnlichkeit zwischen der Rebsorte Montepulciano und dem daraus erzeugten Wein Montepulciano d’Abruzzo einerseits sowie der toskanischen Stadt Montepulciano und dem dort erzeugten Vino Nobile di Montepulciano andererseits, führt oft zu Verwechslungen. In der Gegend der Stadt Montepulciano, in der Provinz Siena, wird die Rebsorte Montepulciano nicht angebaut. Der hier hergestellte berühmte Vino Nobile di Montepulciano wird hauptsächlich aus der Sangiovese-Traube, bzw. dessen Klon Prugnolo Gentile erzeugt, unter möglicher Beimischung anderer Rebsorten, die in der Provinz Siena angebaut werden.


Madonna di San Biagio

  • Madonna di San Biagio

    Die Kirche Madonna di San Biagio liegt etwa einen Kilometer südwestlich unterhalb der Stadtbefestigung von Montepulciano. Sie zählt zu den eindrucksvollsten Zentralbauten der toskanischen Renaiss...

Region Toskana

Montepulciano - Region Toskana
Montepulciano - Region Toskana ....toskanische Landschaft...


Die Toskana - allein der Name dieser beliebten italienischen Region zaubert bei vielen ein Lächeln ins Gesicht. Vielleicht ist es auch eine geheime Sehnsucht nach einem Ort, der Ruhe und Frieden ausstrahlt. Wir sehen in Gedanken liebliche Landschaftsbilder, mit sanften Zypressen bestandenen Hügeln in mildem Sonnenlicht, zahlreiche Kunststädte mit Museen voll von den kunsthistorisch bedeutendsten Werken und eine besondere Lebensart. Kultur und Lebensart verbinden sich in der Toskana auf allerhöchste Weise und machen den speziellen Charme dieser Region aus.

Weitere Informationen zur Region Toskana in Italien finden Sie hier....!


Quellenangabe:

Montepulciano - Region Toskana
Montepulciano - Region Toskana Porta di Gracciano (Porta al Prato)


1.: Die Informationen zur Geschichte der Stadt Montepulciano basieren auf dem Artikel Montepulciano (Stand vom 16.02.2021) und stammen aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und stehen unter der GNU-Lizenz [34 KB] für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Die Fotos "Weingärten in Montepulciano - Autor: Drew Cuddy" - "Weinbau in Montepulciano - Autor: Giovanni Toraldo" werden unter den Bedingungen der Creative Commons "Attribution 2.0" „Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported“ Lizenz veröffentlicht.


Fotos aus Montepulciano


-Anzeige-





Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf "Alle akzeptieren" erklären Sie sich damit einverstanden. Erweiterte Einstellungen